Spass

Baumelndes Model: Nach dem Horror-Stunt kommt der Aufprall (auf dem Boden der Realität)

19.02.17, 12:07 19.02.17, 14:30

Viktoria Odintcova, ist jung, berühmt, sieht gut aus und hat ziemlichen Ärger am Hals. Grund dafür ist ihr waghalsiges Fotoshooting auf einem Wolkenkratzer in Dubai:

Ohne Sicherung liess sich die flotte Russin in über 300 Metern Höhe herunterbaumeln. Nur die Kraft ihres männlichen Kollegen zwischen ihr und dem sicheren Tod.

Doch was Odintcovas Instagram-Follower freute, findet man bei Cayan-Tower, den Besitzern des Hochhauses, gar nicht lustig. Diese liessen in einer Mitteilung verlauten, dass das Model und ihr Begleiter keine Erlaubnis für den Stunt eingeholt hätten und man nun ein Verfahren eingeleitet habe.

Bald dürfte Odintcova also vor Gericht schweissige Hände bekommen. Was ihr bleibt, ist der kurze Aufenthalt im Scheinwerferlicht.

Making-of: Viktoria Odintcovas Dubai-Shooting. Ab 3:45 beginnt der Nervenkitzel. Video: YouTube/MAVRIN studios LIVE

Das ist Viktoria Odintcova

Die 23-Jährige von der Model-Agentur des Russen Alexander Mavrin hat aber bereits vor diesem Stunt für Schlagzeilen gesorgt, als ihr ein Verhältnis mit Fernando Alonso angedichtet wurde. Wo sie den Rennfahrer kennengelernt haben soll? Natürlich in Alonsos Wahlheimat Dubai, where else?

Der Kölner Express berichtete gewohnt «rassig» über das Gerücht, zwischen Alonso und Odintcova laufe etwas. screenshot: express

Alonso hin oder her – «Vikis» Shooting in den Emiraten am Rande der Schwerkraft hat genauso Diskussionen angestossen wie das Liebesgerücht. «Ich kann immer noch nicht glauben, dass ich es gemacht habe», sagte das Model dem «Daily Mirror». «Jedes Mal, wenn ich das Video sehe, fangen meine Handflächen an zu schwitzen.»

Keine Sicherung – bitte nicht nachmachen!  screenshot: youtube

«Viki» am Abgrund. screenshot: youtube

Das geht auch manchem Zuschauer so – was auch einige der kritischen Kommentare belegen. «Die Dummheit der Leute kennt keine Höhe», schreibt eine YouTube-Userin. «Das Leben ist kein Scherz», mahnt ein anderer. «Ich hätte mich übergeben können, als ich das sah», meint eine Userin und eine andere ergänzt: «Einige Leute sind sehr, sehr dumm, und das Wichtigste für sie ist ein ‹Like›».

Wenn es Odintcova nur um Aufmerksamkeit ging, hat sie ihr Ziel erreicht: Weltweit berichten Medien über ihr Harakiri-Shooting. Was auffällt: Der Schnitt bei Minute 5:01. Gab es eine festere Verbindung zwischen dem Model und ihrem blonden Assistenten?

Wie dem auch sei: Ob die Aktion nun gewagt oder wahnwitzig ist, sei mal dahingestellt – Hauptsache, der Stunt wird nicht nachgemacht. Ein «Like» hat das Model übrigens nicht mehr wirklich nötig: Alleine auf Instagram folgen ihr 3,1 Millionen Menschen. Im Mai 2016 hatte sie dort erst 2,5 Millionen Fans.

Mavrin Models

(phi/aeg)

5 erfolgreiche Plus Size Models aus den USA

Backstage beim Schönheitswettbewerb in Chengdu

Backstage bei Victoria's Secret

Das könnte dich auch interessieren:

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Die 10 witzigsten Rezensionen bei Amazon – zum Beispiel für diese Huhn-Warnweste

Mit Vollgas in die Vergangenheit – was der Tesla-Chef falsch macht

HÄSSIG! So käme es heraus, wenn du deinen Aggressionen immer freien Lauf lassen würdest

Wir müssen uns dringend über die 00er-Jahre unterhalten! Sitzung! Sofort!

Peter Pan ein Kindermörder? Die absurdesten Fan-Theorien im Filmuniversum

Trump-Kenner Kim Holmes: «US-Verbündete sollten Trumps Tweets nicht allzu ernst nehmen»

Lohnt sich der Umstieg auf den neuen Firefox Quantum? Dieser Speed-Vergleich zeigt es

Liam füdliblutt – wieso Eltern denken müssen, bevor sie ihre Kinder zu Insta-Stars machen

Und dann war das Model zu dick ... Der Zürcher Walter Pfeiffer lebt im Glamour-Himmel

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
11
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • glüngi 20.02.2017 09:21
    Highlight Egal wie dumm diese Aktion war... Ach du scheisse ist die mutig!!
    18 3 Melden
  • skankhunt42 20.02.2017 08:04
    Highlight Eine echt heisse Anwärterin für den Darwin-Award ist diese junge Dame. Weiter so!
    15 2 Melden
  • Bowell 19.02.2017 21:13
    Highlight Die soll sich hinhängen wo sie will...
    20 0 Melden
  • Martinov 19.02.2017 16:10
    Highlight Kein Wunder entstehen solche Bilder wenn Ihre Begleitung Oleg Cricket ist...
    16 7 Melden
  • who cares? 19.02.2017 15:31
    Highlight Kann sich noch jemand an die Zeiten erinnern, wo Models Kleider präsentierten und nicht ihre Hintern mit durchgebogenen Rücken?
    106 6 Melden
  • Olf 19.02.2017 15:08
    Highlight Mein gott sie ist so heiß. Um was ging es überhaupt in dem Artikel?
    60 42 Melden
    • FondueCaquelon 19.02.2017 22:25
      Highlight Welcher Artikel? 😜
      37 0 Melden
    • Igowhenyougo 20.02.2017 09:16
      Highlight It's true.
      9 0 Melden
    • Dä Brändon 20.02.2017 09:40
      Highlight Ich würde mich auch bei diesem Hochhaus drunter stellen um sie mit meinen Armen zu fangen.
      11 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 19.02.2017 14:49
    Highlight ich glaube die busse die sie deswegen bekommt, wird mit der berichterstattung darüber in den medien gleich wieder egalisiert und geht ihr am anus vorbei.
    58 1 Melden
    • Tschedai 19.02.2017 18:02
      Highlight Hoffentlich nicht, Dubai ist bekannt für drakonische Strafen.
      26 4 Melden

So ist es, eine Freundin zu haben – in 18 sexy Cartoons

Yehuda Devir, ein Cartoonist aus Tel Aviv, versteht nicht nur etwas von Kunst, sondern offensichtlich auch von seiner Freundin. In den meisten Fällen zumindest.

Seine Kunstwerke über das Zusammenleben mit seiner Liebsten jedenfalls sind brillant ... und auch so, so wahr.

(sim)

Artikel lesen