Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Deine Lieblingsserie ist zu Ende – wie weiter? Ein nicht ganz ernst gemeinter Ratgeber

Präsentiert von

Wir kennen es alle. Die einen extremer, die anderen subtiler. Aber der Moment, wenn deine heissgeliebte Serie ein Ende nimmt? Horror. Darum hier die Lebenshilfe, die du in diesen schweren Stunden dringendst benötigst.

27.11.17, 06:05 19.12.17, 10:38

Der Moment, wenn deine Serie zu Ende ist und du merkst, dass du wieder am Leben teilnehmen musst

Bild: via reddit

Sind wir mal ehrlich. Gute Serien erkennt man daran, dass sie ein grausames Vakuum in deinem Leben hinterlassen, sobald sie sich feige aus deinem Leben zurückziehen.

Sie entwickeln einen Sog um dein Universum, dem du dich nicht entziehen vermagst. Er zieht dich rein, nimmt dich ein, verschlingt dich. Hilflos und zugleich begeistert schwörst du der aktiven Partizipation am Leben ab, jubelst frenetisch der Verkümmerung deines Soziallebens zu. Ohne auch nur zu merken, wie es um deine Grundbedürfnisse steht.

Hier bildlich dargestellt in den berühmt-berüchtigten Sims-Bedürfnissen:

Bild: simside / watson

Darum hier einige Punkte, die dir helfen, den Einstieg in die Realität wieder zu finden, wenn der Zauber ein Ende nimmt.

Deinen Freunden zurückschreiben

Ja, soziale Kontakte können hilfreich beim Wiedereinstieg in die Gesellschaft sein.

Zum Beispiel so:

Bild: watson

Gleich geht's weiter mit dem Ratgeber, vorher ein kurzer Hinweis:

Warum QLED TV?

8 grosse Vorteile von QLED:

  • Lange Lebenszeit dank Quantum Dots
  • 10 Jahre Garantie gegen Einbrennen
  • Kein Kabelsalat mehr
  • Alles mit einer Fernbedienung bedienen
  • Lebendige Bilder und feinste Details mit 100% Farbvolumen
  • Satte Kontraste bei Tag und Nacht
  • Einfach an der Wand montierbar
  • Bilder und Filme auf TV streamen

#whyQLED

Advertisement

Und nun zurück zu deinem Leben nach dem Ende deiner Lieblingsserie ...

Duschen

Ich weiss, ein schwacher Trost. Trotzdem einige Argumente dafür:

Bildliche Darstellung davon, was dir eine Dusche im Gegensatz zu deiner Serie alles geben kann:

Bild: watson

Verreis, verreis (also, wirklich im Sinne von «verreisen»)!

Das Gute daran: Nach deiner Rückkehr kannst du getrost allen davon berichten, wie sehr dich diese Reise verändert hat. Denn ziemlich sicher bist du nach dieser einen Woche im All-Inclusive-Hotel «Beach Star» in Punta Cana ein anderer Mensch. Was auch bedeutet, dass du nun ein geläutertes Leben führst. Ohne deine alte Serie.

bild: watson / shutterstock

Schwing den Kochlöffel

Wer seine Serie wirklich ernst nimmt, muss zweifelsohne Abstriche machen. So kann besten Gewissens auf den Akt des Kochens verzichtet werden, zu Gunsten von kürzeren Wartezeiten zwischen den Folgen. Deshalb kann die Rückkehr von der Mikrowelle zum Kochlöffel die neu entstandene Leere wieder füllen.

Gif: giphy / giphy / watson

Hab Spass mit Menschen

Nichts Böses natürlich. Nur etwas verwirren und sich am herrlich grotesken Moment erquicken.

Mit Freunden ...

bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

... oder Fremden

Bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

Mal wieder so richtig das Tanzbein umherwuchten

Kaum etwas ist so befreiend, wie eine wilde Nacht draussen – ohne Hemmungen, ohne Sorgen. Frust wird abgebaut, Endorphine werden ausgeschüttet und der Verlustschmerz rückt unverhofft in angenehme Ferne. Und jetzt, da das Wochenende plötzlich wieder zur Verfügung steht, hast du sogar wieder Zeit dafür.

Auch wenn du womöglich etwas aus der Übung bist ...

gif: giphy

Hol vergangene Zeit nach

Wichtig beim Wiedereinstieg in die Realität ist, dass du mitreden kannst. Deshalb ist es unerlässlich (und eine gute Beschäftigungstherapie), die Trends zu recherchieren, die du in deiner Isolation verpasst hast. 

Bild: shuttertsock / watson

Entschuldige dich bei deinem Haustier für die Vernachlässigung

Ja. Es hat gelitten, dein Haustier.

Das sieht dann etwa so aus:

Bild: imgur

Vor dem emotionalen Hungertod wurde es jedoch vom Glück heimgesucht, indem deine Serie ein Ende nahm. Jetzt ist Zeit für Wiedergutmachung. Und bitte nicht geizen.

Ungefähr so:

Bild: imgur

Verbring wieder mehr Zeit mit deinen Liebsten ...

... zum Beispiel mit deinem Partner oder deiner Partnerin. Die Beziehung mag unter deiner Sucht Serientreue gelitten haben, was es umso wichtiger macht, diese verlorene anderweitig sinnvoll eingesetzte Zeit nachzuholen. Ein nettes Dinner, tiefe Gespräche, ... du weisst schon!

bild: shuttertsock / watson

bild: shuttertsock / watson

Und denkt dran: Immer schön im Originalton schauen! (Sonst wird Emily böse)

Video: watson/Emily Engkent

Diese Serien verschlingt die Netflix-Community jeweils sofort

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

Das sind unsere Lieblingsfilme und -serien, wenn es draussen richtig grusig ist

9 Emmy-nominierte Serien, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest

Dieser Filzhut war jemandem 443'000 Euro wert

Streaming-Fans aufgepasst! Diese 10 neuen Serien solltet ihr nicht aus den Augen verlieren

Eine neue «GoT»-Serie kommt! 7 Dinge, die du darüber wissen musst

9 Dinge, die du über die neue Netflix-Serie des «Simpsons»-Schöpfers wissen musst

«BlacKkKlansman» – ein Schwarzer geht als Weisser zum Ku-Klux-Klan. Eine wahre Geschichte

9 Horrorfilm-Figuren und wie ihre Schauspieler aussehen

Von «Iron Sky» bis «Fikkefuchs» – 8 Filme, die dank Crowdfunding möglich wurden

Was ist eigentlich aus diesen 8 Hollywood-Stars geworden?

7 Netflix-Serien, die so schlecht sind, dass sie wieder... – nein, sie sind nur schlecht

13 Handlungslücken in «Star Wars», die zerstörerischer sind als der Todesstern

Keinen Plan von gar nichts? Diesen 22 Filmstatisten geht es genau wie dir

Diese 11 gelöschten Film-Szenen hätten wir gerne auf der Leinwand gesehen

«Maniac» ist etwas vom Verrücktesten, seit es Netflix gibt

«Sabrina – total verhext»: Der erste Trailer zum Reboot ist nichts für schwache Nerven

The Good, the Schweizer and the Gaga: 7 ZFF-Filme, superkurz und subjektiv seziert

Bye Bye «Big Bang Theory» – nach 12 Staffeln ist Schluss!

Disney-Chef spricht erstmals über den «Star Wars»-Fail und kündigt Konsequenzen an

Was die radikale Serie «Dietland» kann – und was nicht

Wir ziehen uns aus und wälzen uns im Farbtopf – hier kommt History Porn Showbiz Edition!

11 Filme und Serien, die du ab sofort neu in der Schweiz streamen kannst

Diese 35 Filme aus deiner Kindheit solltest du (an einem Wochenende) mal wieder anschauen

Sünde, Sex und Superlativen: Die Serie «Babylon Berlin» rollt Richtung Welterfolg

Die Netflix-Originals aus Nollywood kommen! Ja, du hast richtig gelesen: Nollywood

David gegen Goliath: Wie ein kleiner Blog sich mit Netflix anlegt

Liebe zwischen den Klassen? Gibt's in Indien nur in Pornos

Das sind 10 der berühmtesten (und schönsten) Kuss-Szenen der Filmgeschichte

präsentiert von

Meiers Celebrity-Guide fürs ZFF macht dick und dumm!

Michael Moore gegen Donald Trump – hat es der Filmemacher diesmal übertrieben?

«Faszinierend»: Forscher entdecken Heimatplanet von «Mr. Spock» 

Emmy-Awards: «Game of Thrones» und «Mrs. Maisel» räumen ab

Danach willst du kotzen: So ist es auf der dunkelsten Seite des Planeten Internet

«Space Jam» kommt zurück – rate mal, wer in Michael Jordans Fussstapfen tritt …

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

15
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Szenario 27.11.2017 22:30
    Highlight Ich bräuchte viel mehr ne Flow-Chart um herauszufinden, welche Serie als nächstes fürs binge watching dran ist.
    18 0 Melden
  • Pana 27.11.2017 21:14
    Highlight Mittlerweile ist man Serien Profi, da kommt man immer besser damit zurecht. Wirkliche Entzugserscheinungen hatte ich eigentlich nur bei Sopranos.
    1 0 Melden
  • ben_fliggo 27.11.2017 20:45
    Highlight die Doppelnamen, hehehe 😆
    10 0 Melden
  • sparkling unicorn 27.11.2017 17:41
    Highlight Oooder man fängt einfach wieder von vorne an ;)
    3 2 Melden
  • Human 27.11.2017 15:04
    Highlight Ich ha versuecht e neue Serie findä, ich glaub ich ha Netflix durre und ich bi no nöd mol arbeitslos... für da gits kei Tipps meh, den ish gloffe x( #ciaolebe
    6 2 Melden
    • Streikende Darth Unicorn 27.11.2017 20:48
      Highlight Geh ins Ausland, da ist das Netlfix Angebot viiiel besser :D
      4 1 Melden
    • Human 28.11.2017 08:50
      Highlight Hab ich auch rausgefunden - bei einem Kollegen in Ungarn gibt es 5 Staffeln The Blacklist während wir nur 3 haben :O Mhm umziehen für Netflix? Warum nicht.. endlich wieder ein anständiges Leben! ;D
      5 0 Melden
    • BraZHi 28.11.2017 11:22
      Highlight VPN schafft Abhilfe 😊
      3 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Rogue 27.11.2017 13:56
    Highlight Das ist doch noch lange kein Grund, um gleich sozialer zu werden. Man findet einfach eine andere tolle Serie...
    66 0 Melden
  • jjjj 27.11.2017 08:59
    Highlight Bro?

    Ich bin zu alt für diese Welt... rip
    16 6 Melden
    • Laut_bis_10 27.11.2017 12:43
      Highlight Chill Bro, alles easy ;)
      18 0 Melden
    • Streikende Darth Unicorn 27.11.2017 20:49
      Highlight Bro ischs neue Altää
      4 0 Melden
    • jjjj 27.11.2017 22:45
      Highlight Dachte „Brate“ wär das neue „Bro“
      8 0 Melden

Wie es in etwa klingen würde, wenn Lehrer ehrlich wären ...

Wenn die Schule wieder zur Bildung bittet, stehen die Lehrer helfend bereit. Und sind dabei, ungeachtet ihrer Leistung, nicht immer ganz ehrlich.

Artikel lesen