Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Cassis, Leuthard oder doch Maurer? Welcher Bundesrat bist du?

So wirst du gefeiert, wenn du dann wirklich Bundesrat wirst. Bild: TI-PRESS

17.11.17, 09:12 17.11.17, 10:46


Wolltest du schon immer irgendwann mal Bundesrat werden, hattest aber Angst, dass du ungeeignet bist? Mit diesem Quiz zeigen wir dir, dass auch in dir ein Bundesrat steckt. Fragt sich nur, welcher ...

Finden wir es heraus:

1.In welchem dieser Kantone würdest du am liebsten leben?
Wikipedia
Wikipedia
Aargau
Wikipedia
Bern
Wikipedia
Zürich
Wikipedia
Tessin
Wikipedia
Waadt
Wikipedia
Freiburg
Wikipedia
Luzern
2.Welches Zitat passt am besten zu dir?
Pixabay
«Ich bin mit drei Schwestern und einem Bad aufgewachsen. Glauben Sie mir, ich weiss, dass streiten nichts bringt.»
«In unserem Haus wird mehr Couscous als Raclette gegessen.»
«Ich lerne jede Woche etwas.»
«Das gibt mir die Gelegenheit zu lachen – und das im richtigen Moment.»
«The Umlaut of Zurich has gone with the wind.»
«Ich mag Comics.»
«Er (Donald Trump) ist ein demokratischer Präsident, der jedoch gerade etwas Mühe mit der Demokratie hat.»
3.Welcher dieser Berufe würdest du am liebsten ausüben?
watson
Shutterstock
Arzt/Ärztin
Shutterstock
Rechtsanwalt/Rechtsanwältin
Shutterstock
Kauffrau/Kaufmann
Shutterstock
Pianist/in
KEYSTONE
Politikwissenschaftler/in
KEYSTONE/TI-PRESS
Winzer/in
Shutterstock
Elektrotechniker/in
4.An welchem dieser Orte würdest du am liebsten Ferien machen?
shutterstock
KEYSTONE/TI-PRESS
Tessin
Shutterstock
Indien
Shutterstock
Toskana
Shutterstock
Tschechien
KEYSTONE
Berner Oberland
Shutterstock
Frankreich
Shutterstock
Das bleibt ein Gheimnis.
5.Wähle eines der aufgeführten Ereignissen der Schweizer Geschichte, das dich besonders spannend dünkt!
Shuttertsock
Jacques Piccard stellt den Weltrekord im Tiefseetauchen auf.
Die erste Abstimmung über das Frauenstimmrecht wird durchegeführt.
Das Schweizer Volk beschliesst das Drei-Säulen-Prinzip der Vorsorge.
20 Rappen, so viel kosten ein halbes Kilo Kartoffeln oder der Versand eines Briefes von Chiasso nach Basel.
Der Zürichsee fror bis heute das letzte Mal in seiner ganzen Länge zu.
Charlie Chaplin bezieht seinen Wohnsitz am Genfersee.
Der WWF (World Wide Fund For Nature) wird in Zürich gegründet.
6.Eine Zombieapokalypse ist ausgebrochen. Welche der vorgeschlagenen Massnahmen würdest du ergreifen?
KEYSTONE
Prämienerhöhung!!!
Wir müssen jetzt Ruhe bewahren und auf der Ebene der Gemeinden, Kantonen und des Bundes zusammenarbeiten.
Mit einer weiteren Gotthardröhre können wir schneller fliehen.
Wir müssen Rücksicht nehmen auf die älteren und schwächeren Mitglieder unserer Gesellschaft.
Wir müssen die Grenzen schliessen, die schlimmsten Zombies kommen aus dem Osten.
Die Frauen zu Hause dürfen keine fremden Menschen ins Haus lassen um eine weiter Ausdehnung des Zombievirus einzudämmen.
Also... eine Zombie-Apokalypse... äh... also Zombies, das sind... äh... Untote, also... äh... Menschen die nicht wirklich... äh.. tot sind.
7.Welches dieser Bilder spricht dich spontan am meisten an?
KEYSTONE
KEYSTONE
Shutterstock
KEYSTONE
KEYSTONE
KEYSTONE
Shutterstock
KEYSTONE
8.Welchen dieser Prominenten magst du am liebsten?
Shutterstock
Danny Moloshok/Invision/AP/Invision
Kristen Stewart
AP/AP
Mark Zuckerberg
Jordan Strauss/Invision/AP/Invision
Eric Dane
EPA/EPA FILE
John Travolta
EPA/DPA
Sylvie Meis
AP/AP
Woody Allen
Jordan Strauss/Invision/AP/Invision
Mandy Moore
Resultat

Und falls du dich jetzt gefragt hast, wer Ignazio Cassis ist:

Video: srf

Nicht nur der Bundesrat ist wichtig: Diese Tiere stehen im Dienst des Staates

Lust auf noch ein Quiz? Hier gibt's mehr:

Wawrinka beisst sich im Quiz über sich selbst die Zähne aus – weisst du mehr als er?

Wer bei diesem Pasta-Quiz weniger als 8 Punkte hat, muss Büchsen-Ravioli essen

Wir präsentieren: Das schwierigste (und bescheuertste) Musik-Quiz der Welt!

Reality-Check: Vor welchen Film-Psychopathen müssen wir uns tatsächlich fürchten? 

Von Dittistùùbe bis Fazeneetli: Kennst du diese 16 Basler Kult-Begriffe?

Flaggen-Quiz, Teil 2 – aber diesmal für Profis!

Wenn du diese Tierstimmen erkennst, bist du reif für den Dschungel

Wie grün ist Apple? Mach das Umwelt-Quiz und kratz am iPhone-Lack

Wenn du dieses Frankreich-Quiz vergeigst, wird Le Pen gewählt 

Bist du Han Solo, Luke Skywalker – oder etwa doch Jar Jar Binks?

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • atomschlaf 17.11.2017 20:37
    Highlight OMFG... ich bin Parmelin! *heul*
    6 0 Melden
  • Burdleferin 17.11.2017 17:20
    Highlight Berset 💕
    9 0 Melden
  • Luca Brasi 17.11.2017 16:40
    Highlight Isch bin Alain Berset...
    12 0 Melden
  • Bufzgi 17.11.2017 15:33
    Highlight Simonetta Sommarugga, dabei hab ich explizit nicht Pianist/in ausgewählt ;) ... und das fiel mir schwer nachdem ich gerade gestern mal wieder Adrian Brody bestaunt habe :p
    7 1 Melden
  • Asmodeus 17.11.2017 10:31
    Highlight "Mein Resultat: Doris Leuthard
    Seit mehr als zehn Jahren sitzt du nun schon im Bundesrat und es ist kein Ende in Sicht. Deine Kleiderwahl sorgt zwar manchmal für Gesprächsstoff, dafür kannst du gut über dich selber lachen und nimmst dich nicht zu ernst. "

    Könnte schlimmer sein. Und nun entschuldigt mich. Ich und mein Gratis-1.Klass-GA müssen uns überlegen wie wir die Pendler dazu nötigen können nur noch zwischen 11 und 13 Uhr zur Arbeit zu fahren.
    54 3 Melden

Roger Schawinski im grossen No-Billag-Interview: «Das ist völlig durchgeknallt»

Der Schweizer Medienpionier und Radio-Unternehmer Roger Schawinski meldet sich in der No-Billag-Debatte mit dem in Rekordzeit geschriebenen Buch «No Billag? Die Gründe und die Folgen» zu Wort. Ein Gespräch über die Vernebelungstaktiken der Initianten, die Chancen der Initiative und «Morning Joe».  

Ihr Buch ist flott geschrieben und es bietet eine verständliche Einordnung der Problematik. Aber kann ein Schnellschuss auch seriös sein?Roger Schawinski: Dies ist mein Fachgebiet, in dem ich mich seit Jahrzehnten auskenne. Und ich habe wohl mehr praktische Erfahrungen im In- und Ausland als andere.

Sie tragen aber ziemlich dick auf. Man hat den Eindruck, die Schweiz werde bei einem Ja zur No-Billag-Initiative untergehen. So ein Quatsch. Haben Sie das Buch überhaupt gelesen? Das schreibe …

Artikel lesen