Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nur 20 bis 30 Menschen sprechen fliessend Klingonisch – jetzt kannst du es auch lernen

Immer mehr «Trekkies» wollen wie Ausserirdische reden. Sie lernen Klingonisch. Eine Kunstsprache, die nie langweilig wird. Denn jedes Jahr kommen neue Wörter hinzu.

16.11.17, 20:00 21.11.17, 15:58


«Star Trek»-Fans können sich immer umfassender in ihrer Sprache unterhalten. Der Wortschatz der Kunstsprache Klingonisch wächst und wächst. «In den vergangenen Jahren sind sicherlich Hunderte neue Wörter hinzugekommen», sagte Klingonisch-Experte und Lehrer Lieven L. Litaer der Deutschen Presse-Agentur in Saarbrücken. Er schätzt, dass die Sprache mittlerweile rund 4000 Wörter umfasst.

In einem mehrtägigen Klingonisch-Kurs führt der 37-Jährige bis Sonntag «Trekkies» und Sprachfans aus aller Welt in die Sprache mit reichlich Zungenbrechern und Kehlkopflauten ein. Auch in der Schweiz werden Klingonisch-Sprachkurse angeboten, etwa in der Klubschule Migros.

«Qapla'!»: Auch Doktorand André Müller spricht klingonisch –  er hat uns ein Interview auf Klingonisch gegeben 

Video: Angelina Graf

«Das Interesse an Klingonisch nimmt zu», sagt Architekt Litaer, der das jährliche Sprach-Training mit Namen «qepHom» («kleines Treffen») zum 16. Mal anbietet. «Wir haben dieses Mal die Zahl der Teilnehmer auf 50 begrenzt, wobei wir 100 hätten haben können.» Es seien Teilnehmer unter anderem aus Finnland, den USA, Belgien und Frankreich dabei.

Neue Netflix-Serie «Star Trek: Discovery» gibt Klingonisch einen neuen Schub

Einen neuen Schub habe die Sprache durch die neue TV-Serie «Star Trek: Discovery» bekommen, von der gerade der erste Teil der ersten Staffel gelaufen sei, sagt Litaer. Darin werde nicht nur reichlich Klingonisch gesprochen - es gebe auch erstmals Untertitel auf Klingonisch für alle Passagen, die in einer irdischen Sprache gesprochen werden. Die Untertitel der Serie hat Litaer geschrieben. Zudem gebe es mittlerweile eine Facebook-Gruppe, in der mehr als 1000 Leute Klingonisch übten.

Mit der neuen Serie, die auf Netflix zu sehen ist, kämen viele jüngere Zuschauer als Fans dazu. «Star Trek ist eben nicht nur die Serie mit ihrem grossen Boom in den Neunzigern, sondern sie ist wieder ein bisschen aktueller geworden», sagt Litaer, der im Sommer 2017 ein erstes Übungsbuch «Klingonisch für Einsteiger» veröffentlicht hat. Seiner Kenntnis nach sprechen weltweit 20 bis 30 Menschen fliessend Klingonisch. Hinzu kämen Tausende, die Grundkenntnisse hätten.

Die Sprache werde immer reicher. Es gebe selten Fälle, in denen man sich nicht auf Klingonisch ausdrücken könne. Der Erfinder der Sprache, der für Wort-Nachschub sorgt, ist der US-amerikanische Sprachwissenschaftler Marc Okrand. Der 69-Jährige hat die Sprache der Klingonen vor 33 Jahren im Auftrag des Konzerns Paramount Pictures für die Kult-Filmreihe «Star Trek» entworfen. Und zwar mit System. Es gibt feste Grammatikregeln, etwa beim Satzaufbau: Objekt, Verb, Subjekt. Zeitformen gibt es nicht und Verben werden nicht gebeugt.

Auch dieses Jahr kommen bei dem Seminar viele neue Wörter hinzu. «Wir haben zum Beispiel das Wort für Sarkophag bekommen. Die Klingonen fliegen ja in einem Sarkophagschiff und das konnten wir bisher nicht sagen.» Jetzt aber: «nebeylI'».

(oli/sda/dpa)

«Die Sendung mit der Maus» gibt's jetzt auch auf Klingonisch

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • El-Flaco 16.11.2017 23:17
    Highlight Wenn der Klingone 2 mal klingelt..?!
    6 0 Melden
  • Cpt Halibut 16.11.2017 20:59
    Highlight Und was lernen wir daraus? Nicht mal klingonisch kriegen unsere Nachbarn akzentfrei hin. :D
    45 0 Melden
    • DerTaran 16.11.2017 21:34
      Highlight Na ja, wir sind auch nicht gerade Holländer. Der schweizer Akzent ist anders als der deutsch, aber durchaus vorhanden (in der Englischen, Französischen und ganz besonders in der deutschen Aussprache).
      4 0 Melden
  • Zeyben 16.11.2017 20:22
    Highlight Pence hat vor einem Monat bestätigt dass die USA wieder zum Mond wollen. So quasi eine Basis für fernere Ziele..

    Man beachte Buzz Aldrins Pokerface als das National Space Council wiederbelebt wurde von Trump😂

    5 9 Melden

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Heute Abend ist es so weit. Die Berner Young Boys spielen zum ersten Mal in der Champions League. Und das gegen das Starensemble von Manchester United. Klar, dass dieses Spiel im Nu ausverkauft war und die Tickets im Netz zu horrenden Preisen angeboten werden.

Was aber, wenn ein Manchester-Fan trotzdem ins Stadion will? Klare Sache – er ruft beim jahrelang einzigen Champions-League-Teilnehmer aus der Schweiz an: dem FC Basel.

Artikel lesen