Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

25 Jahre SMS :-) So haben wir früher Nachrichten verschickt

03.12.17, 18:20 04.12.17, 10:24

Im ersten SMS überhaupt war «Merry Christmas» zu lesen. Es wurde am 3. Dezember 1992 verschickt. 

In unserer Erinnerung sind SMS aber gefühlt hundert Jahre alt ... 

Bild: KEYSTONE

Feiern wir das viertel Jahrhundert SMS mit den besten Erinnerungen von damals. Damals, bevor das Smartphone und die Whatsapp-Nachrichten kamen. 

Dieses Bild war das beste Gefühl ever

Bild: EPA

1 Kurzmitteilung erhalten! Kein gelesener Satz hat dich damals so freudig nervös werden lassen. War es der Schwarm? Ein lustiges Sprüchlein von der Cousine? Oder doch nur «Ihr Guthaben ist aufgebraucht?».

Emojis sahen so aus:

;-) :-* :-) :-D :-( :-/ <3

Cooler warst du, wenn du so etwas gebastelt hast:

Es ist ein Smiley: Nase, Augen, Mund ... Hinterkopf.

Oder für Fortgeschrittene:

bild: pinterest

Oder für Profis:

bild: pinterest

Und, ach, was hatten wir uns damals alle lieb!

Ein bisschen eindeutiger wurde es, wenn  ... 

(*Ha di uh mega fescht lieb.)

Es gab aber noch einen anderen Grund, warum wir uns damals sehr kurz hielten:

Wenn plötzlich ein zweites SMS daraus wird

Bild: KEYSTONE

«Guguseli» war eigentlich schon zu lang. Wie es sich für eine KURZmitteilung gehört, hatten wir uns kurz zu halten. Ansonsten wurde Seite 2/2 begonnen, was bedeutete, 20 Rappen mehr zu bezahlen. :-/

Und dann war plötzlich der Speicher voll ... 

bild: twitter

Mist. Das «Hdl» von welchem Schwarm sollte man jetzt löschen?

MMS – erinnerst du dich?

Bild: KEYSTONE

Wer es sich leisten konnte, verschickte ab und zu ein MMS. Aber nur zu ganz besonderen Gelegenheiten. Im Falle des obigen Bildes zu Weihnachten 2003.

Klingeltöne runterladen

bild: missmum/Jamba

Der Coolste in der Clique warst du allerdings erst, wenn du einen speziellen piepigen Ringtone hattest. Ging damals einfach per SMS. Und arm warst du danach auch. Dann blieb dir nur noch Folgendes übrig: 

SMS von Gratisseiten verschicken

Dann gab es noch ein paar mehr oder weniger dubiose Webseiten, auf denen du gratis SMS verschicken konntest. Und dann hast du dich über komische Spam-Nachrichten gewundert. Komisch.

Aber das beste am ganzen SMSlä früher:

Du konntest dank der vorhandenen Tastatur «blind» schreiben

bild: pinterest

Im Büro, in der Schule, am Steuerrad. Wobei wir letzteres niemals zugeben würden ... 

Wow, waren wir gut!

bild: twitter

In diesem Sinne: 
Hdmfl! <3

In der Slideshow: 20 Jahre Smartphone in Bildern

Und hier ein Quiz. Verpasse den Nokia-Modellen die richtige Nummer!

1.Zum Anfang ein unverwüstlicher Klassiker, den (fast) alle kennen.
3310
3410
6100
3210
2.Noch eins zum Aufwärmen, bevor die harten Nüsse kommen.
8210
8310
3310
6100
3.Zu einfach? Keine Angst, es wird gleich weit kniffliger! Kleiner Tipp: Das Handy war sehr, sehr klein.
7110
6110
8210
3410
4.Nun einen Tick schwieriger! Tipp: Das Handy erschien 1999
6110
7110
5110
1200
5.Tipp: Im Jahr 2002 war dieses Handy der letzte Schrei.
6100
1600
1200
1100
6.Tipp: Wegen seiner Form wurde dieses Handy «Banane» genannt.
5210
8810
8110
5110
7.Tipp: 2002 sah man dieses Handy überall.
3510i
5130
5110
3410
8.Tipp: Kleiner war kaum ein Nokia-Handy.
8310
8210
N95
6230
9.Tipp: Keine Schönheit, dafür schön robust.
5110
5230
5130
5210
10.Tipp: 1997 das Must-Have-Handy eines jeden Managers.
8810
N95
Nokia 9210 Communicator
Nokia 6110

Das könnte dich auch interessieren:

Liebe Baslerinnen und Basler, das passiert jetzt mit eurer BaZ ...

Hätten die Echo-Verantwortlichen doch diesen Film gesehen ...

10 Fragen, die dem SBB-Kundendienst im Internet tatsächlich gestellt wurden 🙈

Dreht Obama durch? Dieses Video zeigt eine der grössten Gefahren für Demokratien

Vergesst Russland und USA: In Syrien droht ein Krieg zwischen Iran und Israel

John Oliver attackiert die Schweiz – das sagt der Steuerexperte dazu

«Ohne Fiat Money wäre unser Wohlstand undenkbar»

Stoppt die Essensdiebe! 9 Etiketten, die du brauchst, wenn du im Büro arbeitest

«Sitz, du Sau!» – Als Hockeybanausin am Playoff-Finalspiel

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
16
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Knety 04.12.2017 12:51
    Highlight Ich habe mir damals den Asterix Klingelton selbst gemacht. Man war ich stolz.
    Damals als man noch einen Desktop PC aufstarten musste um ein E-Mail zu lesen und man mit Internetkaffees Geld verdienen konnte.
    9 0 Melden
  • derEchteElch 04.12.2017 07:18
    Highlight „Dann gab es noch ein paar mehr oder weniger dubiose Webseiten, auf denen du gratis SMS verschicken konntest.„

    Jain.. damals gab es Swisscom XtraZone, von wo aus man gratis SMS verschicken konnte. Qualität hat sich eben schon damals ausbezahlt. Offenbar war Madeleine aber bei Sunrise.. 😅
    22 4 Melden
    • eleven86 04.12.2017 14:02
      Highlight du meinst wohl diax?;) aber an die XtraZone kann ich mich auch noch gut erinnern... hach, die guten alten Zeiten...
      3 0 Melden
    • Mr. Riös 04.12.2017 14:43
      Highlight diAx? Das waren noch Zeiten! Hatte bis vor 3 Jahren auch noch ne diAx SIM-Karte. Leider musste ich sie dann ersetzen lassen. 😢
      4 0 Melden
  • Psychonaut1934 04.12.2017 05:05
    Highlight Es geht aufwärts mit dem Nashorn, jedoch wird es nie wieder fliegen und Kaffee servieren. Trotzdem eine schöne Adventszeit. Obacht, in der Nacht ist es kälter als draussen.
    4 12 Melden
    • River 04.12.2017 12:15
      Highlight Darum schlafen wir ja nachts, und nicht draussen.
      4 0 Melden
  • MisterM 03.12.2017 21:04
    Highlight Und, passend zum Advent, das Samichlaus-Zeichen, das ich mal entworfen habe:

    °<|:-{D

    Als Kind hab ich mich immer gefragt, ob dann mal statt einer KURZmitteilung eine Langmitteilung auf dem Handy der Mutter landen würde. Ist leider nie passiert, aber dem verpixelten Couvert beim Wegfliegen zuzusehen, hat jeweils immer Spass gemacht!
    24 0 Melden
  • Ürsu 03.12.2017 20:03
    Highlight Und beim neu gekauften Nokia sofort dss nervige ausschalten
    8 2 Melden
    • Ürsu 03.12.2017 20:57
      Highlight Das nervige T9 wollte ich schreiben 😩
      28 0 Melden
    • Charlie Brown 04.12.2017 19:38
      Highlight Hättest das T9 nicht ausgeschalten 😜
      3 0 Melden
  • Trouble 03.12.2017 19:17
    Highlight Pause nur dann, wenn man zwei aufeinanderfolgende Buchstaben schreiben wollte, die auf derselben Taste waren (und auch das konnte man umgehen). Ansonsten war das 4433999. Wir waren schnell... Und werden es nie verlernen.
    103 2 Melden
  • River 03.12.2017 18:52
    Highlight Ich hatte mir damals den coolsten Ringtone ever von MTV auf mein 3210 geholt. Dauerte glaub 25 Minuten und 16 Franken bis ich ihn hatte. Totally worth it
    42 1 Melden
  • giguu 03.12.2017 18:46
    Highlight Was fast niemand weiss... Die Urheber dieser Abzocker Klingeln Abos waren die Gründer von Zalando
    71 1 Melden
    • Tiny Rick 03.12.2017 19:40
      Highlight Mind Blow
      20 1 Melden
    • seventhinkingsteps 03.12.2017 20:31
      Highlight Und von DeinDeal oder wie der Schmarrn heisst

      Die Firma heisst Rocket Internet und wurde von den Samwer Brüder gegründet.

      Business Model ist die Kopie von erfolgreichen amerikanischen Startups.

      21 0 Melden
    • eliminate_all_ humans 04.12.2017 09:04
      Highlight glaube ich sofort ...
      7 0 Melden

Schluss mit Diskriminierung! So bleibst du als Zürcher in fremden Kantonen unerkannt

Wir Zürcher sind arrogant, hochnäsig und haben einen «grusigen» Dialekt. Um nicht Opfer solcher Stereotypen zu werden, muss die Elite der Schweiz manchmal untertauchen. Wir zeigen dir, wie es geht.

Das allseits beliebte «Grüezi» ist ein Spiel mit dem Feuer. Auch wenn du mit dieser Floskel nicht zwingend aus Zürich stammen musst, ist es doch besser, sich den Gepflogenheiten der lokalen Bevölkerung anzupassen.

Ansonsten gilt: Wenig reden. Gerade in ländlichen Gegenden geht man schnell als einheimisch durch, wenn man einfach freundlich brummelt und nickt.

Das Kennzeichen enttarnt dich als Gefahr für die Verkehrssicherheit. Den Bernern fährst du zu schnell, den Bündnern zu vorsichtig und den …

Artikel lesen