Spass

Bild: KEYSTONE

Der neue Literatur-Nobelpreisträger macht übrigens auch Musik: Hier die besten Dylan-Songs

13.10.16, 15:45 02.11.17, 15:26
Team watson
Team watson

Der grösste Singer-Songwriter des letzten Jahrhunderts erhält als erster Popkünstler den Literaturnobelpreis. Mit seinen höchst anspruchsvollen Liedtexten galt Bob Dylan vielen schon lange als reif für diese Auszeichnung. Nun ist die Schwedische Akademie über ihren Schatten gesprungen.

Die watson-Redaktion präsentiert ihre Lieblingssongs von Bob Dylan:

«Knockin' on Heaven's Door»

Lena Rhyner
Lena Rhyner

«Mein Lieblingslied ist definitiv ‹Knockin' on Heaven's Door›. Vielleicht, weil ich für die anderen Lieder doch zu jung bin, um sie gut zu kennen. Aber diesen Klassiker habe ich als Kind oft gehört, mitgesungen und sogar in einer Band gespielt. Eines der besten Lieder überhaupt!»

«Rainy Day Woman #12 & 35»

«Es hat einen einzigartigen Vibe und kommt so unbeschwert daher.»

«Visions of Johanna»

«Visions of Johanna – weil sie grad so fehlt.»

«Idiot Wind»

«Es ist ein grossartiger Song.»

Für zwischendurch: Bob Dylans Karriere in Bildern

«Mr. Tambourine Man»

Hier das Cover von The Helio Sequence. Video: YouTube/Bankymen

«Mein Vater hat das Lied immer auf der Gitarre gespielt. Das machen wir bis heute. Weil wir nicht gross Weihnachtslieder singen, singen wir halt Bob Dylan (und andere).»

«Sad-Eyed Lady of the Lowlands»

Franz Ermel
Franz Ermel

«Weil Bob Dylan nie schöner genäselt hat.»

«Don't Think Twice It's All Right»

«Nach einer Abfuhr war das Balsam für meine Seele. (Mein Kopf ersetzt ‹girl› durch ‹boy›) Hehe ;)»

«A Hard Rain's a-Gonna Fall»

«Einer der besten Protestsongs überhaupt. Ein musikalisch und textlich grandioses kleines Epos.»

«Like a Rolling Stone»

«Das Lied gefällt mir, weil es beschwingt und fröhlich klingt. Und natürlich auch deshalb, weil eine ‹Schnorregiige› eingesetzt wird.»

«Girl from the North Country»

Hier eine Cover-Version. Video: YouTube/Michael Heaphy

«Weil ich jahrelang (unglücklich) in eine Norwegerin verliebt war.»

«The Man in Me»

Sven Rüf
Sven Rüf

«Weil der Song die Beziehung zwischen Mann und Frau so leger auf den Punkt bringt, dass man beim Hören das Gefühl kriegt, den besten Tag seines Lebens zu erleben. Und: Weil erst er den Film ‹The Big Lebowski› zum vollendeten Meisterwerk gemacht hat.»

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
8
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 13.10.2016 21:05
    Highlight Und wer hat denn dieses Lied erfunden? :)


    1 1 Melden
  • fant 13.10.2016 18:02
    Highlight https://vimeo.com/80491883

    Sorry, die Original-Studio Version gibt's nur auf vimeo. Und da diese CD von Daniel Lanois produziert wurde und Bob Dylan mal nicht so wahnsinnig nasal rüberkommt. für mich ein absolutes Highlight!
    3 1 Melden
  • Cpt Halibut 13.10.2016 17:58
    Highlight Desolation Row - was für eine Bildgewalt in diesem Text. Ein perfektes Beispiel dafür warum Mr. Dylan diese Nobelpreis mehr als verdient hat.
    3 1 Melden
  • Neuromancer 13.10.2016 16:44
    Highlight 'All along the watchtower' fehlt hier definitiv. Ich liebe die Lyrics und der Song wurde kongenial von Jimi Hendrix gecovered.
    Einer der besten 'Ko-Produktionen' ever!
    4 1 Melden
  • Saltimbanca 13.10.2016 16:23
    Highlight "Percy's Song" hat mich verzaubert - welch schöne Melancholie
    4 1 Melden
  • wololowarlord 13.10.2016 16:09
    Highlight The lonesome death of hattie carroll. So sollte dylan für mich klingen: gitarre, mundharmonika und ein text mit starker botschaft
    5 1 Melden
  • frankyfourfingers 13.10.2016 16:05
    Highlight eindeutig "hurricane" aber das gibts glaub ich auf youtube nicht.

    und dann noch "death of emmett till"
    7 1 Melden
    • Saltimbanca 13.10.2016 17:12
      Highlight Oh ja, beide Songs haben so viel bewegt!

      1 1 Melden

Vermisst jemand seine Katze? Sie fährt gerade S-Bahn!

In einer deutschen S-Bahn-Linie findet jemand eine Katze und teilt das Bild auf Facebook. Der Kater ist als Abenteurer bekannt.

Am Dienstagmorgen um 7.30 Uhr bot sich den Fahrgästen der S-Bahn-Linie 1 zwischen Herrenberg und Kirchheim ein seltsamer Anblick: Ein rotbraun getigerter Kater machte es sich auf einem Doppelsitz bequem und pendelte auf der Strecke offenbar mehrmals hin und her.

Auf den Kater aufmerksam gemacht, wurde auch der Tiernotdienst aktiv. Laut einem Bericht der Esslinger Zeitung wurde das kleine Raubtier an der Haltestelle Stadtmitte in Stuttgart in Empfang genommen. Mehrere …

Artikel lesen