Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Hör auf, mir zu sagen, dass mein Essen ungesund ist. Du hast keine Ahnung!»

Präsentiert von

«Wein doch!» – das Format, in dem sich watson-Mitarbeiter während ihrer Arbeitszeit betrinken und ihr Leid von der Seele reden dürfen. Diese Woche: Adrian Bürgler über Leute, die anderen sagen, was sie essen sollen, aber selber keine Ahnung von Ernährung haben.

17.05.18, 11:16

Video: watson

Na dann Prost!

Egal, ob du dich mal so richtig aufregen, ein rauschendes Fest feiern oder einfach nur ein feines Glas geniessen willst – bei uns findest du garantiert den passenden Wein >>

Umfrage

Wen hältst du für eine sichere Quelle im Bereich Ernährung?

  • Abstimmen

730 Votes zu: Wen hältst du für eine sichere Quelle im Bereich Ernährung?

  • 31%Adrian Bürgler.
  • 9%Fit aussehende Instagram-Stars.
  • 27%Meine Mutter.
  • 33%Bernie Sanders.

Mehr Wein doch!

«Ihr, watsons, ihr und eure digitale Sch**sse seid schuld»

«Behaltet euren Penis in der Hose!... zumindest am Anfang»

«Oh, das ist mein Platz» – «Jetzt nicht mehr, B*tch!»

«Wieso könnt ihr Fussballfans nicht feiern wie Sexbesessene oder Fantasyfans?»

«Wenn noch einer ‹Schlitzauge› zu mir sagt ...»

«Spam-Mails nerven! Und Spam-Telefonate!! Und Spam-Briefe!!!»

«Ich finde, Tanzen gehört nicht zum Leben»

«Wer föhnt sich schon die Schamhaare!?!»

präsentiert von

«Es gibt Pendler, die einfach Arsch... Ah, das darf ich nicht sagen, oder?»

«Was sind das für Psychopathen, die am Morgen im Zug reden?»

«Kinderfotos auf Social Media sind asozial» – «Bachelorette»-Safak ist wütend

«Fussballer sind keine Pussys!»

«Ich habe nichts gegen Callcenter-Sklaven, aber ich habe keinen Bock auf eure Sch**sse»

«Sprachnachrichten sind gestohlene Lebenszeit!»

«Im Ausland gibt es überall nur Schweizer! Sie nerven mich!»

präsentiert von

«Leute, die gerne Winter haben, regen mich so RICHTIG auf!»

«Wollt ihr einen Pelzkragen? Ich mache euch einen aus meinen Schamhaaren»

«Ich finde es übrigens nicht geil, klein zu sein»

«Auf eine rohe Zwiebel zu beissen – das ist eine Nahtoderfahrung»

«Nirvana ist die beschissenste Band der Welt!»

«Hört auf, den St.Galler Dialekt zu hassen»

«Ich hasse geizige Menschen! S*******!»

«Menschen sind blöd, sie stinken und sind fixiert auf Kacke! Woof!»

«Hört auf, Zürcher als arrogant zu beschimpfen!»

«Ich bin wirklich angetrunken. Lösch alles!»

«Ein Steh-Lunch ist das ‹F*ck You› der Geschäftsessen»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

47
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
47Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • eiSat 18.05.2018 19:20
    Highlight Dein Essen ist ungesund
    2 3 Melden
  • The fine Laird 17.05.2018 23:11
    Highlight Im Namen aller Köche wird Adrian gedankt!
    39 0 Melden
    • Adrian Buergler 18.05.2018 07:08
      Highlight @The fine Laird: Der Adrian war eben auch mal Koch 😉
      32 0 Melden
    • The fine Laird 18.05.2018 11:22
      Highlight Eben darum, feiner Herr😉
      16 0 Melden
  • lilie 17.05.2018 19:11
    Highlight Gelungenes Video! 😁

    Der Slogan des Sponsors passt irgendwie grad dazu: "Wein" nach deinem Geschmack. 🤣
    13 0 Melden
  • TanookiStormtrooper 17.05.2018 17:08
    Highlight Frage: Wie oft trägt euer Chef eigentlich einen Anzug???
    39 2 Melden
    • sexykopfsalat 17.05.2018 20:56
      Highlight Hab das selbe gedacht ^^
      5 1 Melden
  • Filzstift 17.05.2018 15:37
    Highlight Kenn ich.

    Um solche Kommentare zu vorbeugen, erzähle ich beispielsweise auch nicht herum, dass ich ab und zu im McDonalds essen gehe. Einige denken nämlich, dorthin würden eh nur Asoziale mit IQ 50 gehen (ist ja sooo ungesund...).
    36 2 Melden
    • Adrian Buergler 17.05.2018 17:37
      Highlight Ach ja, das Fast-Food-Dilemma. Bei gewissen Leuten hat man jeweils fast das Gefühl, sich entschuldigen zu müssen, nur weil man sich ab und zu einen Burger, eine Pizza oder einen Döner gönnt.
      62 0 Melden
    • ~°kvinne°~ 17.05.2018 18:57
      Highlight Bin ich froh gehts euch auch so! Morgens um 4 in de Mc ist ja total ok - das verstehen alle. Aber wehe mal unter der Woche ohne Alkohol im Blut. Nananananana.
      26 0 Melden
    • p4trick 17.05.2018 23:33
      Highlight Burger, Pizza und Döner sind eigentlich bereits eine ausgewogene Ernährung. Kohlenhydrate, Eiweiss, Fett alles vorhanden ;-)
      Aber manchmal Glutenfrei ist eben schon gesund so ein 500 Gramm Ribeye Steak.
      27 1 Melden
  • odermi 17.05.2018 13:38
    Highlight Endlich wiedermal ein "Normalo" und kein X-Promi :D
    Adrian ich finde dein Video herrlich sympathisch wegen der kleinen Unbeholfenheit die zu spüren ist :D
    105 1 Melden
  • Ramy 17.05.2018 12:40
    Highlight Danke...

    Mein Mitbewohner - stark untergewichtig, behauptet er sei zu dick und nur kalorienarm und wenig Essen sei gesund. Bestes Beispiel:

    Wir beide am Abend auf dem Sofa. Ich - mit einer Peperoni und Cherry-Tomaten - werde von ihm - kalorienarme Chips in der Hand - angemotzt dass es logisch sei dass ich (w, 1.70cm, 60kg) zu dick sei, wenn ich immer so viel Esse und mich nie gesund ernähre. Ich sollte mich besser so kalorienarm ernähren wie er.
    73 4 Melden
    • Streikende Darth Unicorn 17.05.2018 12:48
      Highlight Ich bin ja kein Experte aber bei 1.70 und 60Kg ist man da nicht das Gegenteil von Dick 😅?
      52 3 Melden
    • Slavoj Žižek 17.05.2018 12:55
      4 46 Melden
    • Ramy 17.05.2018 13:07
      Highlight @empty, aber kein Sport und nur Kalorien- und Zuckerfreie Lebensmittel, (bei welchen das Normalprodukt ungesund wäre) ist - meiner Meinung nach, nicht gesünder als ausgewogen Essen und Sport treiben (Bin kein Experte also lass mich gern von was anderem überzeugen, falls meine Meinung da falsch ist)
      31 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • iss mal ein snickers... 17.05.2018 12:38
    Highlight Aber die grosse Frage, die geblieben ist: was isst den Adrian was ihm die Ernährungs–Diktatoren als so ungesund vorwerfen? 🤔
    20 3 Melden
    • Adrian Buergler 17.05.2018 13:02
      Highlight @iss mal ein snickers...: Da finden sie immer wieder andere Sachen. Aber die Aussage, die mir geblieben ist, war als jemand Brot als Pauschal ungesund bezeichnet hatte.
      48 1 Melden
    • iss mal ein snickers... 17.05.2018 13:07
      Highlight oje Adrian....das sind mir die Liebsten....es gibt ja nur DAS Brot....dabei sind Kohlenhydrate auch für den Körper wichtig.....ich habe beim Essen die Devise "Die Menge macht das Gift"....Damit bin ich bis jetzt am besten Gefahren.....und irgendwie muss das ja jeder selber entscheiden, was, wann und wie er essen möchte...
      22 2 Melden
    • DocShi 17.05.2018 16:06
      Highlight Theoretisch dürfte man das Brot nicht mal verallgemeinern, da es ja auf den Mehltyp und das Siebverfahren ankommt. Aber das ist Tüpfelischisserei. 😁
      Ich gebe dir, Adrian, vollkommen Recht. Von allem etwas und nur soviel wie man auch Hunger hat essen, dann passt das.
      10 0 Melden
  • Grave 17.05.2018 12:16
    Highlight DANKE !

    *insert thankyou gif*
    19 2 Melden
    • TanookiStormtrooper 17.05.2018 12:34
      Highlight Service:
      45 6 Melden
  • Gawayn 17.05.2018 12:08
    Highlight Die Wenigsten sagen einem was man essen soll.
    Denn die hätten wenigstens etwas Ahnung.
    Die meisten labern was man nicht essen soll. Hilft nichts. Denn zu wissen was man nicht essen soll, bringt keine Hilfe.
    Essen muss man ja.

    Ich sage grundsätzlich nicht mehr futtern als man verbrennt und ausgewogen sollte es sein.

    Nichts zu wenig oder zuviel
    28 2 Melden
    • Helena24 17.05.2018 14:47
      Highlight Und da liegt wohl der Hund begraben; wir haben meist gar kein Gefühl mehr dafür, wieviel Kalorien ein Nahrungsmittel hat und wieviel Energie wir dadurch aufnehmen - was eben schnell mehr ist, als man denkt und sorry, wer will schon ständig alles minutiös abzählen?
      6 8 Melden
    • Gawayn 17.05.2018 16:21
      Highlight Niemand sollte das wollen oder müßen.

      Es braucht auch kein Studium um einigermassen gesund, aber vor allem zufrieden durchs Leben zu gehen.

      Es reicht zu wissen, jeden Tag Gemüse, Kohlehydrate Früchte und etwas mageres Fleisch.
      Geht auch mit Hülsenfrüchten oder Lacto/Ovo.

      Die Zubereitung:
      Man schätzt das Essen mehr, wenn man es selbst zubereitet hat, oder für einen mit Hingabe gekocht worden ist.
      Vor allem aber, wenn man sich wenig bewegt, braucht man auch keinen vollen Teller.

      Nicht mehr essen, als man satt ist.

      Völlerei gilt nicht umsonst als Kardinalssünde..
      9 2 Melden
  • ta0qifsa0 17.05.2018 11:51
    Highlight Frustsaufen wegen heute Abend? Hoffentlich nicht.. 😅🇨🇭
    11 1 Melden
    • Adrian Buergler 17.05.2018 12:20
      Highlight Na hoffentlich nicht! Aber wenn, dann hätte ich vorgesorgt 😉
      19 0 Melden
    • ta0qifsa0 17.05.2018 12:31
      Highlight Du bist sicher noch zum tickern verdonnert worden oder? 😉
      4 1 Melden
    • keplan 17.05.2018 12:46
      Highlight @Adrian organisierst du noch ein bullshit bingo? Hätte lust zu saufen...
      3 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gubbe 17.05.2018 11:42
    Highlight Ich finde Leute gut, die Gemüse mit Fleisch essen. Beides in Massen gehört zum Menschen. Ich finde Leute etwas dümmlich, die angetrunken sein müssen. Ich finde Leute intolerant, die Anderen vorschreiben wollen, was so irrsinnig gesund sein soll.
    8 60 Melden
  • piedone lo sbirro 17.05.2018 11:37
    Highlight mangio ergo sum!

    30 2 Melden
  • TanookiStormtrooper 17.05.2018 11:35
    Highlight So viel Alkohol ist ungesund! Trinkt lieber Wasser!


    😜

    #lina4weindoch👩🏻‍💻
    108 13 Melden

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Liebe Schweizer, bevor ihr euch über kulinarische Merkwürdigkeiten aus fernen Gefilden mokiert – Chicken and Waffles oder Chicharrones oder Lammfleisch mit Pfefferminzsauce, irgendwer? –, haltet doch schnell inne und bedenkt: Die Schweiz ist sehr, sehr klein und die eigenen Geschmacksvorlieben als Norm auf ausländische Esstraditionen anzuwenden, wäre einerseits arrogant und andererseits ein Eigentor. Letzteres weil gewisse Schweizer Gerichte ausserhalb helvetischer Gefilde schnell …

Artikel lesen