Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Wenn gerade keiner gekotzt hat oder Läuse hatte, war die Primarschule doch eigentlich voll ok. bild: shutterstock

17 Momente aus deiner Primarschulzeit, die du (fast) vergessen hast

Natalia Widla
Natalia Widla



Die ganz offensichtlich rassistischen, sexistischen oder einfach nur verstörenden Lieder im Singbuch

«Und im Keller auf den Kohlen sitzen Neger mit Pistolen, und sie schiessen auf die Weissen, die sich in die Hosen scheissen. Hea humbassa hea humbassa hea hea ho»

Aus dem Volkslied «Negeraufstand in Kuba»

«(...) Und Bolle wollte sterben, er hat sich’s überlegt: Er hat sich auf die Schienen der Kleinbahn draufgelegt; Die Kleinbahn hat Verspätung, und vierzehn Tage drauf, da fand man unsern Bolle als Dörrgemüse auf (...)»

Aus dem Volkslied: «Bolle reiste jüngst zu Pfingsten»

Immer mal wieder hat sich irgendein Kind (vor Aufgregung? Vor Angst? Einfach so?) übergeben und keiner fand das irgendwie seltsam

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Burg(en)völk

Wurde je ein besserer Sport erfunden? Wohl kaum. Auch wenn das Aufräumen meist zirka vier Mal so lange dauerte wie das Spiel selbst.

Finken

Welch wohltuende Umarmung für deine Füsse das war, welch heimelige Glücksgfühle das Überstreichen von Finken am Schuleingang in dir auslöste ...

... und wie oft du vergessen hast, dir vor dem Nachhausegehen wieder Strassenschuhe anzuziehen ...

Bild

Macht mit teuren Tigerfinkli gleich doppelt Spass: Pfützenspringen bild: shutterstock

Cementit

Marmor Stein und Eisen bricht ... aber Cementit nicht. Vor allem nicht zwischen den Fingern. Oder im Gesicht deines Pultnachbars.

Die (antizipierte) Nahtoderfahrung, als sich eines deiner Gspändli (oder DU!) in der «Handsgi» in den Finger nähte, wird dich für immer begleiten

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Generell waren Unfälle in der Primarschule irgendwie an der Tagesordnung: Da ein Lineal im Gesicht, hier ein offener Bruch beim «Stägefangis», dort ein Pedalo-Unfall ...

Apropos: <3

Entsprechend warst du selten so erlöst und glücklich, wie beim Wechsel von der «Handsgi» ins richtige Werken

Animiertes GIF GIF abspielen

Wegen Action und so. gif:giphy

Die Veloprüfung (und eigentlich alles mit dem lieben Herrn Verkehrspolizisten)

Zur Repetition hier nochmals die Königsdisziplin: Das Strassenüberkehren!

Das Tintenkiller-Verbot

Und diese eine Lehrerin, die das Missachten des Verbots bestrafte, als sei es ein Kapitalverbrechen ...

Bild

(Nein, hat sie nicht huehuehue). bild:shutterstock

Schul-Jargon – so hast du früher gesprochen

Das Fach M&U

Nicht Biologie, Nicht Geografie, nicht ganz Ethnologie und auch keine Geschichte. Mensch und Umwelt halt!

Schön waren die Zeiten, als «Der Hund» noch ein legitimes Thema für eine Klausur war oder alle Tunnel der Schweiz auswendig gelernt werden sollten. Nicht zu vergessen: Die Prüfung zu Wilhelm Tell!

Bild

«Wie hiess der Sohn von Tell? »a) Walter b) Kevin c) Janosch bild: shutterstock

Dieser eine cholerische Lehrer, der «schluddrige» oder nicht angeschriebene Aufsätze einfach zerriss

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Wenn ein Kind die Lehrerin oder den Lehrer aus Versehen mit Mami/Papi ansprach ...

Und alle SOOOOOOOO laut lachten, als sei IHNEN das noch NIEEEE passiert

Bild

DIE LAUSTANTE

Alle paar Monate hatte ein Kind Läuse. Nach dem offiziellen Elternbrief kam sie dann an die Schule und «grübelte» sich durch einen Kopf nach dem anderen: Die Laustante.

Jetzt, viele Jahre und einige Sparmassnahmen später, fragen wir uns: Wer war diese Frau? Was war ihr WIRKLICHER Beruf? Und wie schützte sie sich eigentlich selber vor Läusen?

A mother uses a lice comb on her daughter's hair, pictured in Zurich, Switzerland, on February 25, 2014. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Bild: KEYSTONE

DIE ZAHNPUTZFRAU

Als ob Dutzende von Kindern die zur gleichen Zeit in einen Bechern «choderet» nicht traumatisch genug wären, folgte dann der Moment der Scham, als mithilfe «der blauen Tablette» enthüllt wurde, wer wirklich gut geputzt hat – und wer eben nicht.

abspielen

Falls du es bis heute noch nicht gelernt hast, ist dieser Song vielleicht ja für dich Video: YouTube/ZZB - Zahnmedizinisches Zentrum Berlin

Der erste Fülli

Ob der Pelikan oder der Geha Fülli: Das Gefühl den ersten eigenen Fülli in den Fingern zu halten war schon etwas ganz Besonderes.

fülli füller https://encrypted-tbn3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQ2b4MDPzooNuiLMYGnLuxOOzxZsmLlKq-TU2TrEITYG9tNfhdi3g

Mäntigschreis/ Fritigschreis/ Klassenrat

Gab es je eine demokratischere Problemlöseinstanz als den wöchentlichen «Klassechreis»? Wohl kaum.

Bild

bild: shutterstock

Kinder sind übrigens nicht nur miserabel in der diplomatischen Meinungsäusserung, wie diese Beispiele zeigen:

Worin Kinder wirklich ganz miserabel sind: Im Verstecken

Die beliebtesten Listicles auf watson

9 Adventskalender, die wir dieses Jahr wirklich brauchen

Link zum Artikel

9 Situationen, in denen du merkst, dass du eher 30 als 20 bist ...

Link zum Artikel

7 kultige Webseiten aus unserer Jugend, die es (leider) nicht mehr gibt

Link zum Artikel

Einfach 31 der lustigsten Tweets von 2018

Link zum Artikel

9 Zügeltypen des Grauens

Link zum Artikel

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link zum Artikel

Alleine in der Winterzeit? So kriegst du deinen Schwarm – wenn es nach Filmen geht ...

Link zum Artikel

10 Naturgesetze unseres Alltags, die dringend mal niedergeschrieben werden mussten

Link zum Artikel

Was das Schweizer Sorgenbarometer WIRKLICH über uns aussagt 😉

Link zum Artikel

8 schweizerische Dinge, die man erst ab einem bestimmten Alter sagen darf

Link zum Artikel

9 Gesundheits-Extremisten, die wir alle in unserem Umfeld haben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link zum Artikel

Wenn Schweizer Parteien die Lehrmittel selber verfassen würden ...

Link zum Artikel

Schlussmachen im Social-Media-Zeitalter? Wir hätten da noch ein paar Ideen ...

Link zum Artikel

Studenten und Faulenzer aufgepasst! Die 7 goldenen Regeln des Hinausschiebens

Link zum Artikel

Wie du dir das Familienleben vorstellst, und wie es wirklich ist

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Link zum Artikel

Diese 24 Momente aus 2018 sind so richtig zum Fremdschämen

Link zum Artikel

Senioren, zahlt es den Enkeltrickbetrügern heim! So bringst du die Jungen um ihr Geld

Link zum Artikel

10 Typen, mit denen jeder schon zusammengearbeitet hat

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

11 friedliche Banner, damit du deine Mannschaft konstruktiv unterstützen kannst

Link zum Artikel

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Du musst dich neu bewerben? Dann mach's wie diese Alltagsgegenstände!

Link zum Artikel

Diese 11 gelöschten Film-Szenen hätten wir gerne auf der Leinwand gesehen

Link zum Artikel

«Danke, dass du mich nicht überfährst» – was uns Alltagsgesten wirklich sagen wollen

Link zum Artikel

Wenn der Grippevirus ein Freund von dir wäre – in 8 Situationen

Link zum Artikel

8 Dinge, die dein Chef nur tut, wenn er Satan persönlich ist

Link zum Artikel

Die schwerste Zeit für Pendler ist angebrochen – so (über-) lebst du in vollen Zügen

Link zum Artikel

7 Feel-Good-Verschwörungstheorien, die wir eigentlich verdient hätten

Link zum Artikel

Mit diesen 9 psychologischen Lifehacks lässt du dein Gegenüber nach deiner Pfeife tanzen

Link zum Artikel

Das sind die 9 Gebote unserer Generation

Link zum Artikel

9 Tipps gegen die Kälte, damit dein Zipfeli nicht abfriert

Link zum Artikel

10 Horrorfilme, vor denen wir WIRKLICH Angst hätten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

135
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
135Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Käsebrötchen 25.04.2017 14:21
    Highlight Highlight Mein erster Fülli. Ich habe immer auf meinem Schreibzeug herumgekaut. Und beim Fülli war dann irgendwann man die Ersatzpatrone hintendrin zwischen den Zähnen. Ui, gab das eine Sauerei.
  • mia g. 25.04.2017 04:27
    Highlight Highlight Hellraumprojektor!
  • Lucernefan 24.04.2017 22:58
    Highlight Highlight ich war der, der sich in der handsgi durch den finger genäht hat ;) der schreck allerdings war bei der alternden handsgilehrerin deutlich höher als bei mir!

    heute bin ich selber primarlehrer, jedoch ohne textiles gestalten im fächerprofil :)))
  • Lalela 24.04.2017 22:47
    Highlight Highlight Das Rundtelefon! Und die Panik wenn man als erster/letzter dran war und dem Lehrer anrufen musste!
  • Annapanther 24.04.2017 22:06
    Highlight Highlight Mein Lehrer hat immer Blätter von Schülern zerrissen, welche nicht schön geschrieben haben oder geschmiert haben. Einmal wollte er meins auch zerreissen. Im letzten Augenblick erinnerte er sich daran, dass ich Linkshänder bin und sagte: Ach du bist doch Linkshänder, dann ists ok.
    Nur einmal hatte ich eine 6 in der Primarschule. Als ich alle Strassen unseres Dorfes auf einer Karte benennen musste.
    Mein Lehrer war der einzige in meiner Schule(im Jahr 2004), welcher Computer aufstellte und uns Basiscomputerwissen beigebracht hat (Regenbogenschrift in Word durfte natürlich nicht fehlen).
  • Gohts? 24.04.2017 21:15
    Highlight Highlight Da kann ich leider nicht mitreden. Verbrachte meine gesamte Schulzeit vor der Türe. Mit runtergedrückter Klinke.
  • blobb 24.04.2017 21:04
    Highlight Highlight JUGO! (Reformierte wissen was ich meine ;)
  • blobb 24.04.2017 21:01
    Highlight Highlight Dachte ich sei voll originell und so. Dann hab ich drei Kommentare nach unten gescrollt :(
  • blobb 24.04.2017 21:00
    Highlight Highlight Die Einen haben ihn gehasst, die Anderen haben ihn geliebt. Ich habe zu den "Anderen" gehört. :)

    DER PROFAX :D
    Benutzer Bild
  • Nymeria 24.04.2017 20:31
    Highlight Highlight Affefangis am Schulsylvester 😍
    Oder der im Winter vom Abwart mitsamt Rollbrett-Schanze liebevoll eingeeiste Pausenplatz. War ein Mü kriminell und wäre heutigen Schülern (Eltern) wohl nicht mehr zumutbar... Die Nase wuchs zum Glück wieder gerade zusammen.. 😁
  • Imfall 24.04.2017 20:26
    Highlight Highlight wer hätt angscht vom schwarze maa??

    😂🙈😂🙈
  • leu84 24.04.2017 19:54
    Highlight Highlight Wer erinnert sich an Aktionen wie Schoggitaler verkaufe oder Pro Juventute Sache in den Briefkasten werfen. Doof wenn man ein spärlich besiedelten Teil des Dorfes erhielt, wo auch kaum jemand Zuhause war ^^
  • mitch01 24.04.2017 17:17
    Highlight Highlight Ich habs jeweils bis auf den Tod gehasst, wenn wir was ausmalen mussten. Ich habe immer möglichst wenig Farben genommen damit ich nicht immer wechseln musste. Und dann konnte man nicht einfach drüberkritzeln sondern musste so mit schräg halten des Farbstiftes irgendwie das Blatt streicheln.. Im chindsgi durfte ich sogar mal Strafmalen, weil ich in dem Semester zuwenig gezeichnet hatte
  • Eltriangoli 24.04.2017 16:59
    Highlight Highlight Ich erinnere mich noch an die unzähligen Mittwochnachmittage mit Schönschreibennachsitzen. Gebracht hats natürlich nichts. Danke für nichts Herr Fretz
  • DerElch 24.04.2017 16:43
    Highlight Highlight meine Mutter war Laustante. Im echten Leben Krankenschwester. Tataaaaaa - Rätsel gelöst!

    Beim Fülli durfte ich nicht den coolen haben... Ich bin Linkshänder und hsb nen potthässlichen Roll-Fülli bekommen. So richtig potthässlich. Und musste als Einzige noch in der 5. Klasse das Tintenlümpli/Flüsspapier benutzen weil ich so grausam geschlargget habe (ja Himnel was trocknet die Tinte auch so saulangsam?!)
    • Nataliax 24.04.2017 17:03
      Highlight Highlight Danke, jetzt kann ich endlich wieder ruhig schlafen!! Und einen lieben Gruss ans Mami<3
    • Annapanther 24.04.2017 22:10
      Highlight Highlight Ich als Linkshänderin habe mit dem Fülli auch immer geschmiert. Mein Lehrer war aber so lieb und erlaubte mir irgendwann mit einem anderen Stift zu schreiben. Er gab mir immer einen dieser Pilo Fineliner Stifte.
      Handarbeit war auch immer schwierig. Die Handsgi Lehrerin musste mir immer alles zweimal zeigen.
      Benutzer Bild
    • Whiskeysour 21.08.2017 21:34
      Highlight Highlight Wir waren sehr fortschrittlich. Weil es doch immerhin zwei "Linkshänder" und ein "Downie" (nein, nicht meine Bezeichnung dafür!) in unserer Klasse gab, haben alle mit dem "Linkshäder-Fülller" (nein; ich erinnere mich nicht an den politisch korrekten Begriff) schreiben dürfen / (müssen?). Ja, so fortschrittlich waren wir, "scheins"... (ok für mich). Conclusion: nein, ich hab nie mit einem "richtigen(?)" Füller schreiben gelernt.
  • norsk 24.04.2017 15:17
    Highlight Highlight Ich hab den ersten Fülli gehasst, kam mit der Feder nicht klar (komme ich auch heute nicht😂).
    Die erste Frage wenn wir etwas schreiben mussten, war immer, ob wir mit Bleistift schreiben dürfen.
    War richtig froh als ich dann mal so einen Roller-Fülli bekam, mit denen konnte ich wenigstens schreiben, auch wenn es mich immer aufgeregt hat, das man ihn nicht radieren konnte (bzw. nur mit Tintenkillern, die wir aber nur in Heftern brauchen durften und nicht in einzelnen Arbeitsblättern).
  • ChiefJustice 24.04.2017 15:10
    Highlight Highlight Weiss noch jemand, wie das Ding hiess, bei dem man mit einem Bleistift durchs Papier drücken musste bei der entsprechenden Antwort, und unten war eine an die Lösung angepasste Schablone, die das Löchli machen zuliess oder eben nicht? Absolute Lieblingsbeschäftigung damals.
    • Mary-Jane 24.04.2017 17:15
      Highlight Highlight Das Ding hiess doch glaube ich Profax oder?!
      .... und wenn man nicht sicher war zuerst ganz sachte rein picksen, aber das Pünktli sah man trotzdem...
      Benutzer Bild
    • Whitemonk 24.04.2017 17:25
      Highlight Highlight Der Profax :D

      Benutzer Bild
  • Mia_san_mia 24.04.2017 15:04
    Highlight Highlight Ich hatte letztes Wochenende gerade das erste Klassentreffen der Primarschule. Da kamen viele solche Geschichten, war halt schon eine lustige Zeit 😄
  • Burdleferin 24.04.2017 14:24
    Highlight Highlight -5 ist nicht das selbe wie eine "fünfeinhalb".
  • mvrisita 24.04.2017 14:23
    Highlight Highlight "Fötzele", Gummitwist und "Abneh-Spiel" mit diesem Faden zwischen den Fingern :D
    • Nataliax 24.04.2017 17:04
      Highlight Highlight FÖTZELE! Eine Schande hab ich das vergessen!
    • coronado71 24.04.2017 18:45
      Highlight Highlight Mit "Fötzelen" verbinde ich die Fron- bzw. Strafarbeit, am Mittwochnachmittag den Pausenplatz säubern zu müssen. Unter Aufsicht des Abwarts. Der hatte immer so ein blaues Übergwändli an - und hatte mehr Autorität als die gesamte Lehrerschaft zusammen.
    • mvrisita 25.04.2017 00:35
      Highlight Highlight Schön wärs, "Fötzele" als Strafe. Bei uns musste man das in regelmässigem Abstand, jede Klasse abwachselnd und es gab sogar einen Plan, der jeweils am Hellraumprojektor gezeigt wurde. Dann wurden die verschiedenen "Regionen" unseres Schulareals auf die Zweiergrüppchen verteilt 😂😂
  • Joseph Dredd 24.04.2017 13:45
    Highlight Highlight Tischtennis mit AAAASUGE!
  • ströfzgi 24.04.2017 13:02
    Highlight Highlight Ströfzgi! Die verfolgen mich heute noch 😀
    • Normi 24.04.2017 14:20
      Highlight Highlight verdammt ich müsste ja noch 10 mal die Hausordnung vorbeibringen...
      (+/- 20 Jahre Verspätung)
    • Trouble 24.04.2017 14:33
      Highlight Highlight Wir mussten als Ströfzgi immer Rächnigsblättli lösen. War natürlich für fleissige Streberschüler keine Strafe.
  • coronado71 24.04.2017 12:49
    Highlight Highlight Blockflötenunterricht. Dauerte ziemlich lange, bis ich herausfand, dass das gar nicht obligatorisch war.

    Und dann gab es noch diesen Herr Bernhard. Der tingelte mit einer imposanten Sammlung von Musikinstrumenten von Schulhaus zu Schulhaus. Die durfte man dann ausprobieren. Schlagzeug, Trompete... Hauptsache laut. Harve, Querflöte und so Zeug fielen durch.
    • Nataliax 24.04.2017 17:05
      Highlight Highlight Frau Sutter... niemals werde ich sie vergessen! Aber flötete man ein Stück ohne Fehler, gabs einen Glitzerkleber als Belohnung. Immerhin.
  • coronado71 24.04.2017 12:43
    Highlight Highlight Wir hatten einen sogenannten "Schreibklub" - nein, das war kein "Club der toten Dichter"; dort durften alle hin, bei denen die Schnüerlischrift nicht schön genug war. Fand natürlich während der grossen Pause statt...
    • leu84 24.04.2017 20:00
      Highlight Highlight Die grosse Pause stehlen geht gar nicht 😠. Deswegen ging man in die Schule 😀
  • Ohniznachtisbett 24.04.2017 12:35
    Highlight Highlight Die Lieder bei Nr. 1 habe ich noch nie gehört. Die Laustante war bei uns in Personalunion mit der Zahnputzfrau. Allgemein stimmt alles ziemlich genau. ;)
    • Guzmaniac 25.04.2017 14:14
      Highlight Highlight Bei uns ebenfalls. Die gute alte Frau "Buechmää"
  • Ms. Song 24.04.2017 11:38
    Highlight Highlight In der Handsgi Mani Matter hören und mitsingen
    • Ohniznachtisbett 25.04.2017 16:11
      Highlight Highlight Nöd Mani Matter sondern Subsonic, Titelgschicht...;)
    • Ms. Song 26.04.2017 08:21
      Highlight Highlight Das kam erst raus, als ich schon in der Oberstufe war. Trotzdem eine coole Erinnerung.
  • Asmodeus 24.04.2017 11:33
    Highlight Highlight Also einige dieser Dinge müssen ZH-only gewesen sein.


    Aber Stichwort Werken.... ich habe Werken gehasst.

    Schliffpapier, Laubsägeli oder *sichschüttels* Pappmaché mit diesem ekelhaften Kleister.

    DAS IST KEIN WERKEN, DAS IST FOLTER
    • coronado71 24.04.2017 12:52
      Highlight Highlight Laubsägeli... *graus*. Ich hab das Geräusch heute noch im Ohr, wenn das Sägeblatt riss (*zoiiiing*). Der Typ der die Schule mit dem Zeug belieferte, muss an mir ein Vermögen verdient haben...
    • Asmodeus 24.04.2017 14:07
      Highlight Highlight "Channi nid dr Fuchsschwanz nä?"
      - "NEI!"
    • JasCar 24.04.2017 18:31
      Highlight Highlight Ha, den Fuchsschwanz durfte ich vom Papi im Keller benutzen. Und mit dem "Chüngelitöder" auf die Zielscheiben schiessen... (blöd nur, dass ich Angst hatte alleine im Keller, und Papi so selten Zeit/Lust)
      Hätte ich doch beim Hausräumen schon gewusst, dass ich mal genügend Platz haben werde... diese Werkbank vermiss ich Heute...
      Ps: als Meitli durften wir gar nicht ins Werken. Scheiss Handzgi!
  • c_meier 24.04.2017 10:45
    Highlight Highlight "Fach M&U"
    Das hiess bei mir in meiner Schulzeit 7. - 9. Klasse noch NMM für Natur, Mensch, Mitwelt :)
    (Kanton Bern, Sek. 1997-2000)
    • Qui-Gon 24.04.2017 23:39
      Highlight Highlight Kinder, Kinder. Bei uns im Mittelalter (81-86, Schuljahrbeginn im Frühling) hiess das noch Realien.
  • Normi 24.04.2017 10:39
    Highlight Highlight Die Drohung von der Lehrerin :

    " No eimal, dänn muesch vor tüüüre !!! "

    wen sie sie wüsste das ich genau das wollte 😂
  • _sunnyloove 24.04.2017 09:20
    Highlight Highlight Freue mich wieder darauf, wenn ich die Ausbildung zur Lehrerin fertig habe und selbst wieder in der Schule stehe 😊😇
    • Normi 24.04.2017 21:29
      Highlight Highlight als erstes grossen Respekt für eine Arbeit mit so grosser Verantwortung

      dennoch würde ich Ihnen gerne ein paar Tipps geben:

      sage einem Kind nie das es dumm ist und nur stört, denn ein test könnte beweisen das es nur gelangweilt ist...

      Nachtkorrekturen von Prüfungen bringen nichts, sondern zeigen nur, dass man motzen weiter kommt...

      sagen Sie bitte nie einem Kind das etwas so ist weil es so ist, sondern erklären Sie den Hintergrund...
      (bei mir mir wurde mit dieser Dummen Antwort das Interesse an vielen Dingen zerstört)
    • _sunnyloove 27.04.2017 10:16
      Highlight Highlight Lernen wir im Studium, solche Äusserungen nicht zu tätigen :)
      Habe ich selbst als Kind erlebt und man lernt bekanntlich ja aus seinen schlechten Lehrern :)
  • Raembe 24.04.2017 09:20
    Highlight Highlight Die kleinen Intriegen, wer hat was zu wem über wen gesagt etc.
  • Jemima761 24.04.2017 09:17
    Highlight Highlight Gummitwist!
  • GLaDOS 24.04.2017 08:59
    Highlight Highlight ech bin de gsi, wo sich ih finger gneit hed 😊
  • lichtler 24.04.2017 08:45
    Highlight Highlight Interessant, ich musste während der ganzen Schulzeit nie Finken anziehen, keine Ahnung warum... ich fands natürlich gut... 😀😂
  • loemi 24.04.2017 08:44
    Highlight Highlight Hät susch no öpper bim Herr Roduner glernt über d Strass laufe?
    Und Zahputzfrau wür ja no gah, d "Schuelzahklinik" hät's ja au no gäh...
    • allesklar 24.04.2017 09:49
      Highlight Highlight zürichind 👍🏻
    • coronado71 24.04.2017 13:09
      Highlight Highlight Bei uns gab es so eine Anti-Karies-Kampagne: wer bis zu einem bestimmten Zeitpunkt keine Löcher in den Zähnen hatte, "gewann" ein T-Shirt (mit einem, was wohl?, Zahn drauf). Hab' ich natürlich gewonnen, yeah. Ca. ein Jahr später hatte ich dann doch meine erste Füllung drin ^^
  • HAL9000 24.04.2017 08:41
    Highlight Highlight Schulsporttag.
    Herrlich, am morgen kurz 6 aus 8 Leichtathletikdisziplinen absolviere und nachmittags Ballsport.
    Also eigentlich nur Hängen ab 11 Uhr =D
    • Walter Sahli 24.04.2017 09:14
      Highlight Highlight Zuerst aber mal die 162 anrufen, um zu erfahren, ob der Sporttag überhaupt stattfindet! ;-)
    • JaneDoe 24.04.2017 16:51
      Highlight Highlight Und dann bei der Rangliste Jahr für Jahr der/die letzte sein, weil man eine totale NIETE im Sport ist. Steigert das Selbstvertrauen :) :) :)
    • leu84 24.04.2017 20:06
      Highlight Highlight Bei uns fuhr einmal an einem Sporttag die Tour de Suisse vorbei. Wir Schüler fanden die Tour de Suisse wichtiger als den Sporttag. Die Lehrer warteten, kamen aber auch kurz an die Strasse mitjubeln
  • broccolino 24.04.2017 08:39
    Highlight Highlight Wow, die Hälfte dieser Dinge habe ich nie erlebt. In den Finger nähen? Sich übergeben? Or Lehrerin Mami nennen? Nope. Aber zu Bolle habe ich eine tolle Geschichte und kann das Lied noch heute auswendig.
  • HAL9000 24.04.2017 08:37
    Highlight Highlight Strafaufgabe:
    3 Seiten von Hand aus einem Buch abschreiben.
    Auf Morgen!

    Kein Problem, ich habe bereits 24 Seite vorgeschrieben.
    • allesklar 24.04.2017 09:50
      Highlight Highlight telefonbuch war das bei mir
    • esmereldat 24.04.2017 12:02
      Highlight Highlight Boa wir mussten immer Wörtli ins Strafheft schreiben, wenn wir falsch von der Wandtafel/Hellraumprojektor abgeschrieben haben. 30x das selbe Wort....
    • coronado71 24.04.2017 13:02
      Highlight Highlight Strafheft! Jagenau! Geschrieben mit viel Blut, Schweiss und Tränen... :-D
  • Mark84 24.04.2017 08:37
    Highlight Highlight Strasse überkehren....?
    • HAL9000 24.04.2017 08:45
      Highlight Highlight Klar, man kann ja auch gleich ein wenig für die Umwelt tätig sein.
  • Sagitarius 24.04.2017 08:36
    Highlight Highlight Räuber und Poli!
    Chettäfangis: wobei man immer zuerst sein Schulschätzli gefangen hat und dann so lange wie möglich niemand mehr!
    Schnitzeljagd (die ersten Zungenküsse)
    Hach! Schön wars! irgendwie!
    • HAL9000 24.04.2017 08:46
      Highlight Highlight Du Romantiker/in, du.
    • Karl Müller 24.04.2017 09:02
      Highlight Highlight Ihr habt euch bei der Schnitzeljagd Zungenküsse gegeben? Hm, wer hat euch davon überzeugen können, dass man das so spielt?
    • Sagitarius 24.04.2017 09:06
      Highlight Highlight HAL9000, es gab natürlich auch weniger romatische Situationen! Tätzli vom Lehrer (mit Bambusstecken auf die Handfläche), Bei gähnen die Wäsche mit Tafelschwamm am Spülbecken! Die eingezogenen und zerrissenen Comics! Die fliegenden Schlüssel des Lehrers! ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • HAL9000 24.04.2017 08:36
    Highlight Highlight Der Schulzimmer PC wurde in jeder Pause belagert wegen Inselkampf.

    Etwas, dass wohl ausgestorben ist, wegen Smartphones...
    Der Schulzimmer PC, nicht IK.
    • mueggy 24.04.2017 11:39
      Highlight Highlight Hach der Schüler PC.
      "ou nei ig ha mini diskette mitem meersöili Vortrag vergässe. Itz chani ir schu keni Folie la us drücke! "
    • kettcar #lina4weindoch 01.06.2017 07:30
      Highlight Highlight Inselkampf lebt noch? :o
    • kettcar #lina4weindoch 01.06.2017 07:33
      Highlight Highlight Ach nein, kurz nachgeschaut.. IK ist auch ausgestorben :) Schade, viel Zeit in der Berufsschule damit totgeschlagen. Die Schildkröten-Allianz... Langsam, aber gut gepanzert!
  • HAL9000 24.04.2017 08:34
    Highlight Highlight Ämtli verteilete. Besonders beliebt; Wandtafel putzen, lol, als ob ich in der Pause wirklich Lust habe nicht mit den anderen Spass zu haben und deshalb des Lehrers gekritzel wegmachen muss.

    Neue Sitzordnung, der Moment wenn du allen in der Pause erklärst wie das System des Lehrers geht und anschliessend jeder neben seinem Wunschpartner sitzt und der Lehrer nur ungläubig in die Runde schaut. Tja, selber Schuld, Fuck the system =P die besten 3 Monate ever.
    • mueggy 24.04.2017 11:41
      Highlight Highlight Wenn man in der 10ni Pause drinnen bleiben durfte.
  • HAL9000 24.04.2017 08:34
    Highlight Highlight An Regentage duftete das Schulzimmer immer so unbeschreiblich weil jedes Kind irgendeine Regenausdünstung hatte -.-

    Oder der Typ, der einfach alles wusste... wirklich alles.

    Der neue Schulschwarm, ach.sie.ist.so.hübsch....
  • Toerpe Zwerg 24.04.2017 08:34
    Highlight Highlight Das Fach M&U?

    Wasndasn?
    • nilsnektarine 24.04.2017 08:47
      Highlight Highlight Mensch und Umwelt ☺️
    • gupa 24.04.2017 10:36
      Highlight Highlight Bei uns hiess das NMM (Natur, Mensch, Mitwelt)
    • Miss_Anthrope 24.04.2017 11:30
      Highlight Highlight Du kannst dich trösten, das wusste ich auch nicht. Bei mir hiess das noch NMM! :-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • unkretkau 24.04.2017 08:33
    Highlight Highlight Aerodynamische Füller für Linkshänder
    Benutzer Bild
  • Sand71 24.04.2017 08:15
    Highlight Highlight Und d Schuälreisli! Zäääääääme bliiiibä!!!!
    Wer hat was zum essen mitbekommen?
    Mir wurde mal, statt ein Cervelat zum am "Stecke brööttlä" eine Büchse Birchermüäsli mitgegeben!
    Ich hab mich aus lauter Scham von der Klasse weggesetzt und schnell meinen Zmittag gesessen, dass es ja niemand merkt! Es gibt sogar ein Foto davon, irgendwo im Alpstein war dass in der 6.Klasse
    • ChiefJustice 24.04.2017 09:38
      Highlight Highlight Und alle hatten dann minipic, Chips und den blauen Migros-Eistee dabei. Nur mit mir wollte niemand tauschen, weil mir mein Lehrermami natürlich Apfelschnitze und Hagebuttentee mitgab 😩
  • Madison Pierce 24.04.2017 08:11
    Highlight Highlight Das Gesicht des Lehrers, wenn man einen Kameraden an den Ringen bis unter die Hallendecke hochgezogen hat.

    In Unterwäsche turnen zu müssen, weil Mami den Turnsack nicht parat gelegt hatte.

    Am Tag der Milch auf den Pausenplatz kotzen, das Wetttrinken aber gewonnen zu haben.

    Die Leute, bei denen alle Angst hatten, Schoggitaler zu verkaufen.

    Die Leute, bei denen alle Schoggitaler verkaufen wollten, weil man sie selbst essen durfte.

    Die bei der Altpapiersammlung entdeckten und wie ein Schatz gehüteten Pornohefte.

    Der Lehrer, der während jeder Stunde eine Rauchpause gemacht hat.
    • DerHans 24.04.2017 10:59
      Highlight Highlight Oh ja die Pornoheftli! Für die wir extra ein "Geheimfach" in der Baumhütte eingebaut haben. Es war so geheim dass wir es mit "Verboten" und "Lebensgefahr" angeschrieben haben.
    • Alnothur 25.04.2017 19:14
      Highlight Highlight Wetttrinken gewonnen? Und in welcher Verbindung bist du heute mitglied? ;)
  • who cares? 24.04.2017 08:02
    Highlight Highlight Mensch und Umwelt? Realien!
    • Toerpe Zwerg 24.04.2017 08:34
      Highlight Highlight genau!
    • ChiefJustice 24.04.2017 09:39
      Highlight Highlight Und Religion? --> Unti.
    • esmereldat 24.04.2017 12:05
      Highlight Highlight Biblisch Gschicht...
    Weitere Antworten anzeigen
  • JohnDoe 24.04.2017 07:55
    Highlight Highlight Beinahe nix getroffen... Entweder bin ich zu alt oder die meisten Dinge sind Kantons- oder gar Gemeindespezifisch
    • Phrosch 24.04.2017 09:26
      Highlight Highlight Ich habe auch grad überlegt, in welchem Paralleluniversum ich wohl aufgewachsen bin. Die Lieder klingen eher nach Pfadi, im Gesangbuch der Schule hätten die schon damals keinen Platz gehabt.
    • ChiefJustice 24.04.2017 09:41
      Highlight Highlight Also bei uns war es haargenau so. Ca. '94-'00
  • Luisigs Totämuggerli 24.04.2017 07:49
    Highlight Highlight Na toll -.-

    Danke für den tollen Zähneputzen Ohrwurm -.-

    Benutzer Bildabspielen
  • ShadowSoul 24.04.2017 07:48
    Highlight Highlight Oh mann, Chind müesst mer (wieder) sii! :)
  • Der Bidulaner 24.04.2017 07:45
    Highlight Highlight Danke für den Ohrwurm! :)
  • The Host 24.04.2017 07:41
    Highlight Highlight Pausenaktivitäten wie "Huufe, Egge" oder "Muure".
    • Alnothur 25.04.2017 19:16
      Highlight Highlight Oder wie "Aui as Fänster, d Jugos us dr Real gä sech wider uf d Frässe!"
  • Martinov 24.04.2017 07:40
    Highlight Highlight Dr Reto stinkt! weltklass ;-)
    • HAL9000 24.04.2017 08:39
      Highlight Highlight Bei uns wars Kevin
    • MacB 24.04.2017 09:31
      Highlight Highlight Bei uns war's Reto :)
    • thzw 24.04.2017 20:20
      Highlight Highlight Omg, ich habe heute noch einen Komplex mit meinem Körpergeruch xD
    Weitere Antworten anzeigen
  • The Host 24.04.2017 07:39
    Highlight Highlight Als die Fechtkämpfe mit dem Lineal durch die Star Wars Filme eine ganz neue Bedeutung erhielten!
  • Steddybär 24.04.2017 07:34
    Highlight Highlight Ich habe die Pausen-Milch und den Pausen-Apfel sooo geliebt. Räuber und Poli in der Pause. <3
    Bei uns in St.Gallen die Proben fürs Kinderfest alle drei Jahre.. hach, das war eine schöne Zeit :-p
    • Fox Devil Wild 24.04.2017 15:11
      Highlight Highlight Lass mich raten: du warst immer der Räubär! (Füsse hoch, der kommt flach) 😉
    • Steddybär 24.04.2017 22:00
      Highlight Highlight Hahaha.. der war wirklich seeehr flach 😂 😝
  • Amboss 24.04.2017 07:24
    Highlight Highlight Haha, so was von treffend.

    Den "Klassenfez" könnte man noch erwähnen, auch wenn es nicht direkt Schule ist

    "Negeraufstand ist in Kuba". Hammmer, dieses habe ich ja bis vor fünf Minuten voll vergessen.

    Dieses haben wir sogar gesungen im Unterricht. Bei einem Lehrer, der heute in der SP Politik macht :)
  • El_Sam 24.04.2017 07:23
    Highlight Highlight Nochmals zu Bolle, ganz schön finde ich auch die Stelle:

    "Und Bolle gar nicht Feige, war feste mit dabei,
    hats Messer rausgezogen, und sechsne massakriert.

    Aber dennoch hat sich Bolle, ganz köstlich amüsiert."
  • El_Sam 24.04.2017 07:20
    Highlight Highlight zu 1:
    Da habt Ihr wohl nur den Wikipediaartikel zu Bolle ein wenig übersetzt.
    in der CH-Version (Wusste bis vor 3 Min nicht, dass es eine andere gibt), heisst die entsprechende Stelle:

    «(...) Als Bolle wollte sterben, er hat sichs überlegt:
    Er hat sich aufs Geleise, der Sihltalbahn gelegt;
    Das Bähnlein hat Verspätung, und vierzehn Tag drauf, da fand man unsern Bolle als Dörrgemüse auf (...)»
    • saco97 24.04.2017 08:41
      Highlight Highlight Die Sihltalbahn ist wahrscheinlich eine lokale Anpassung, die gabs bei uns nicht.
    • _sunnyloove 24.04.2017 09:27
      Highlight Highlight Bei uns war's die SBB
    • Nathiii 24.04.2017 10:30
      Highlight Highlight Ich kenns mit der RHB ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • welefant 24.04.2017 07:10
    Highlight Highlight heds de artikel nöd scho mal geh oder wird ich alt?
  • cuulmaenleu 24.04.2017 07:00
    Highlight Highlight Ach, so treffend! :)

    ...nur das Znüniböxli fehlt. Das wurde mindestens einmal von jedem über die Sommerferien unter dem Pult vergessen. Ja auch das blieb in Erinnerung.
    • DeineMudda 24.04.2017 07:37
      Highlight Highlight Den Turnsack, welchen man nur zu Ferienzeiten heimnahm und dann die Kleider darin waschte.

Wusstet ihr eigentlich, dass Freddie Mercury so ein richtiger Katzen-Fan war?

«Rock's greatest lover of cats» – so bezeichnete sich der Queen-Frontmann selbst. Das dürfte so zutreffen, denn laut seinem Lebenspartner Jim Hutton behandelte Freddie «seine Katzen wie seine eigenen Kinder».

Wenn er auf Tour war oder für Aufnahmen im Studio, rief er regelmässig zuhause an, um mit ihnen zu sprechen. 

Zehn Katzen besass er während seines Lebens, angefangen in den Siebzigerjahren mit Tom and Jerry, die er gemeinsam mit seiner Ehefrau Mary Austin besass, gefolgt von Tiffany …

Artikel lesen
Link zum Artikel