Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trainingssturz

Beat Feuz ist leicht verletzt

24.01.14, 14:20

Der Start von Beat Feuz ist für die Abfahrt in Kitzbühel fraglich. Bild: EPA/APA

Beat Feuz ist beim heutigen Super-G-Training in Kitzbühel gestürzt. Dies kommuniziert Swiss Ski in einer Medienmitteilung. 

Der 26-jährige Schweizer hat sich am rechten Sprunggelenk eine Aussenband- und Kapseldehnung zugezogen. Ob er bei der Abfahrt am Samstag starten kann, wird erst kurzfristig am Rennmorgen entschieden. (dux)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Feuz, Küng und Co. erlebten Poissons tödlichen Sturz aus nächster Nähe

Die Ski-Welt trauert um Abfahrer David Poisson. Der 35-jährige Franzose kam im Training in Kanada ums Leben. Zeugen des Dramas wurden auch die Schweizer Abfahrts-Cracks, die auf der gleichen Piste trainierten.

Skirennfahrer David Poisson ist bei einem Trainingssturz in Kanada ums Leben gekommen. Über die näheren Einzelheiten des Unfallhergangs ist noch nichts bekannt. Das Unglück geschah im Skigebiet Nakiska in der Provinz Alberta. Der 35-Jährige hatte sich dort auf die bevorstehenden Weltcup-Rennen in Nordamerika vorbereitet.

Das Schweizer Abfahrtsteam trainierte auf der gleichen Piste. Wie Swiss-Ski mitteilt, hätten die beiden Weltmeister Beat Feuz und Patrick Küng sowie die drei weiteren Athleten …

Artikel lesen