Sport kompakt

Entwarnung bei Djourou: Er will schon wieder trainieren 

09.03.15, 12:10 09.03.15, 12:50

Johan Djourou kann am Dienstag schon wieder trainieren. Bild: Tim Groothuis/freshfocus

Der Hamburger SV kann nach dem frühen verletzungsbedingten Ausfall von Johan Djourou im Bundesliga-Spiel gegen Dortmund (0:0) vom Wochenende Entwarnung geben. 

Der Schweizer Innenverteidiger hat sich lediglich eine Oberschenkelverhärtung zugezogen. Djourou wolle bereits am Dienstag wieder trainieren, hiess es beim HSV. Einem Einsatz am nächsten Samstag gegen Hoffenheim sollte nichts im Weg stehen. (si)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bundesliga-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus: «Sie nennen mich Herr Schiri»

Sie weiss, wie man sich in einer Männerdomäne behauptet: Bibiana Steinhaus (38) ist die erste Schiedsrichterin, die es in die Bundesliga geschafft hat. Sie spricht über die Last der Vorreiter, Sexismus und warum ihr Franck Ribéry die Schnürsenkel aufmachte.

Ein Donnerstagnachmittag im November. Durch die Lobby des deutschen Fussballbundes (DFB) in Frankfurt streifen Journalisten aus ganz Europa: Engländer, Holländer, Franzosen. Alle haben nur ein Ziel. Sie wollen zu Bibiana Steinhaus (38), der ersten Schiedsrichterin in der Bundesliga. Ihr Debüt vor wenigen Wochen verlief, wie es sich alle Schiedsrichter wünschen: fehlerlos.

Die Polizistin, die seit 20 Jahren Fussballspiele pfeift, hat schon viel erlebt. Einmal sagte ihr ein Nationalspieler ins …

Artikel lesen