Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Klatsche für Wolfsburg

Diego Benaglio kassiert sechs Eier

02.03.14, 17:40 02.03.14, 19:37

Der Anfang vom Ende. Roberto Firmino bezwingt Benaglio schon in der vierten Minute. GIF: Youtube/FootballChannel

Die Schweizer in Diensten des VfL Wolfsburg müssen vor dem Test-Länderspiel gegen Kroatien vom Mittwoch eine Klatsche verdauen. Nach vier gewonnenen Pflichtspielen in Serie kassierten die «Wölfe» bei Hoffenheim ihre höchste Saison-Niederlage (2:6).

Durch die Pleite verpasste der VfL den Vorstoss auf Rang 4 in der Bundesliga-Tabelle. Hoffenheim hatte sich in der Phase vor der Pause entscheidende Vorteile verschafft, als das Team von Markus Gisdol innerhalb von sechs Minuten aus dem 1:1 ein 4:1 machte.

Hoffenheim nahm erfolgreich Revanche für sein Cup-Out. Vor drei Wochen war der Klub in den Viertelfinals des K.o.-Wettbewerbs mit 2:3 an Wolfsburg gescheitert.

Für den VfB Stuttgart geht die Pleitenserie in der Bundesliga unvermindert weiter. Bei Eintracht Frankfurt verloren die Schwaben am Sonntag durch zwei späte Tore von Jan Rosenthal (80.) und Alexander Meier (89.) mit 1:2. (dux/si)

Bundesliga, 23. Runde

Hoffenheim – Wolfsburg 6:2 (4:1)

Uhr Frankfurt – Stuttgart  2:1 (0:1)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

20 Teams und Salary Cap? So soll die Bundesliga der Zukunft aussehen

Zweitliga-Klub Union Berlin hat ein Positionspapier zum Profifussball in Deutschland veröffentlicht. Der Arbeitgeber von Trainer Urs Fischer will die Ligen revolutionieren – und denkt dabei auch an die Fans.

Die DFL, welche die 1. und 2. Bundesliga führt, plant auf nächste Saison zahlreiche Änderungen ihrer Strukturen. Das hat der 1. FC Union Berlin zum Anlass genommen, sich grundlegende Gedanken zum Profifussball in Deutschland zu machen. Und der Zweitligist – vom Zürcher Urs Fischer momentan auf Rang 2 geführt – hat ein Positionspapier mit Änderungsvorschlägen veröffentlicht.

Union-Präsident Dirk Zingler stellt einen Kurswechsel zur Diskussion: «Wir sollten uns damit auseinandersetzen, in welche …

Artikel lesen