Sport kompakt

Klatsche für Wolfsburg

Diego Benaglio kassiert sechs Eier

02.03.14, 17:40 02.03.14, 19:37

Der Anfang vom Ende. Roberto Firmino bezwingt Benaglio schon in der vierten Minute. GIF: Youtube/FootballChannel

Die Schweizer in Diensten des VfL Wolfsburg müssen vor dem Test-Länderspiel gegen Kroatien vom Mittwoch eine Klatsche verdauen. Nach vier gewonnenen Pflichtspielen in Serie kassierten die «Wölfe» bei Hoffenheim ihre höchste Saison-Niederlage (2:6).

Durch die Pleite verpasste der VfL den Vorstoss auf Rang 4 in der Bundesliga-Tabelle. Hoffenheim hatte sich in der Phase vor der Pause entscheidende Vorteile verschafft, als das Team von Markus Gisdol innerhalb von sechs Minuten aus dem 1:1 ein 4:1 machte.

Hoffenheim nahm erfolgreich Revanche für sein Cup-Out. Vor drei Wochen war der Klub in den Viertelfinals des K.o.-Wettbewerbs mit 2:3 an Wolfsburg gescheitert.

Für den VfB Stuttgart geht die Pleitenserie in der Bundesliga unvermindert weiter. Bei Eintracht Frankfurt verloren die Schwaben am Sonntag durch zwei späte Tore von Jan Rosenthal (80.) und Alexander Meier (89.) mit 1:2. (dux/si)

Bundesliga, 23. Runde

Hoffenheim – Wolfsburg 6:2 (4:1)

Uhr Frankfurt – Stuttgart  2:1 (0:1)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Embolos erstes Saisontor – 4x Drama in der Nachspielzeit – Köln siegt endlich

Im 17. Spiel hat's endlich geklappt: Bundesliga-Schlusslicht Köln feiert gegen Wolfsburg den ersten Saisonsieg. An der Spitze wird Bayerns Vorsprung noch grösser, weil die Münchner in Stuttgart siegen und Verfolger Schalke in Frankfurt nur einen Punkt holt – in letzter Sekunde.

Was für ein verrückter Spieltag! In den ersten zwei Minuten schon je ein Tor auf drei Plätzen – und am Ende drei Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit sowie ein von Bayern-Keeper Sven Ulreich gehaltener Elfmeter, der dem Rekordmeister den Sieg in Stuttgart sichert.

Augsburg - Freiburg 3:3 (1:1)Tore: 1. Finnbogason 1:0. 20. Günter 1:1. 48. Petersen 1:2. 66. Petersen 1:3. 91. Finnbogason 2:3. 93. Finnbogason 3:3. - Bemerkungen: Augsburg mit Hitz, Freiburg ohne Sierro (Ersatz).

Werder Bremen - Mainz …

Artikel lesen