Sport kompakt

Challenge League

Erste Tore und erster Sieg von Wil

03.08.14, 19:59

Der FC Wil hat seine Startbaisse überwunden und kommt in der 3. Runde der Challenge League bei Aufstiegsaspirant Servette in Genf zu den ersten Saisontoren und mit dem 2:1 zum ersten Sieg.

Le joueur St Gallois, Pascal Cerrone, gauche, lutte pour le ballon avec le joueur Genevois, Johan Vonlanthen, droite, lors de la rencontre de football du Championnat Suisse de Challenge League entre le Servette FC et le FC Wil 1900, ce dimanche 3 aout 2014 au stade de Geneve. (KEYSTONE/Martial Trezzini)

Vonlanthens Tor nützte nichts. Bild: KEYSTONE

Obwohl dem ehemaligen Internationalen Johan Vonlanthen mit dem 1:0 das zweite Saisontor für Servette gelang, vermochten die Genfer die zweite Niederlage nicht zu verhindern. 

Im zweiten Sonntagsspiel trennten sich Schaffhausen und Biel auf der Breite torlos, wobei die Seeländer mit Lattentreffern von Thibault Corbaz und Steven Ukoh in der ersten Halbzeit haderten. (si/syl)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kommt vom EV Zug

Fabian Sutter wechselt zum EHC Biel

Der EHC Biel hat für die kommenden drei Saisons Fabian Sutter verpflichtet. Der 32-jährige Center spielt seit 2010 für Zug, davor war er in der NLA bei Bern, Davos und den SCL Tigers tätig.

Insgesamt bestritt er bislang 834 Partien in der höchsten Schweizer Liga und erzielte 143 Tore und 178 Assists. «Fabian Sutter ist ein spielintelligenter Zweiweg-Center mit grosser Erfahrung. Er wird auf und neben dem Eis eine Leaderrolle einnehmen», sagte der Bieler Sportchef Martin Steinegger. (si)

Artikel lesen