Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Challenge League

Chiasso verschafft sich dank Sieg im Tessiner Derby etwas Luft im Abstiegskampf

14.04.14, 21:52

Mit dem 4:1 im Tessiner Derby gegen den Tabellenletzten Locarno hat Chiasso drei wichtige Punkte im Abstiegskampf der Challenge League eingefahren. Die Grenzstädter weisen nun am Tabellenende nach 29 Runden vier Zähler Vorsprung auf Locarno und deren drei auf Wohlen auf.

Der aufgerückte Verteidiger Antonio Felitti, zweimal Alessandro Ciarrocchi und Verteidiger Adailton an seinem 31. Geburtstag skorten im einseitigen Tessiner Derby für die Squada von Weltmeister Gianluca Zambrotta. Die Basel-Leihgabe Marco Bicvic markierte per (geschenktem) Foulpenalty in der 93. Minute der Ehrentreffer.

Der auffälligste Akteur des Spiels war nebst Doppeltorschütze Ciarrocchi der quirlige «Heisssporn» Alberto Regazzoni. Der kleine Flügelstürmer gab zu den ersten beiden Toren und zum 4:0 die präzisen Vorlagen. Im bedeutungsvollen Derby zeigte sich Locarno zu unausgeglichen. Es fehlte in entscheidenden Momenten die letzte Konsequenz, während Chiasso fiel dynamischer und zielstrebiger wirkte. (pre/si)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Türe weit offen

FCZ-Frauen mit Kantersieg in der Champions League 

Die Frauen des FC Zürich sind auf gutem Weg, zum zweiten Mal hintereinander in die Achtelfinals der Champions League einzuziehen. Die Schweizer Meisterinnen siegten in der Runde der letzten 32 im Hinspiel auswärts beim kroatischen Vertreter Osijek deutlich mit 5:2. 

Die Zürcherinnen gerieten zweimal in Rückstand (10. und 52.), ehe sie in der zweiten Halbzeit ein Feuerwerk zündeten und innert 15 Minuten aus dem 1:2 ein 4:2 machten. Captain Fabienne Humm liess sich als zweifache …

Artikel lesen