Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Challenge League

Servette erstmals in dieser Saison auf Rang 1

28.02.15, 21:14 02.03.15, 17:49

Sauthier gab den Assist und zeigte eine auffällige Partie. Bild: KEYSTONE

Servette Genf ist neuer Leader der Challenge League. Das 1:0 daheim gegen Chiasso war der dritte Sieg im dritten Spiel nach der Winterpause. Nach Verlustpunkten ist allerdings nach wie vor der FC Wohlen vor den Genfern. Die Aargauer haben zwei Spiele weniger ausgetragen als Servette, liegen aber nur zwei Punkte zurück.

Den einzigen Treffer realisierte Benjamin Besnard nach 76 Minuten auf eine schöne Vorarbeit von Anthony Sauthier.  Im zweiten Challenge-League-Spiel vom Samstag trennten sich Lugano und Wil torlos. Die drittplatzierten Tessiner haben sich dadurch punktemässig weiter zurückbinden lassen. (ram/si)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Brisantes Interview mit der «Südostschweiz» 

Reto von Arx über seine Zukunft beim HCD: «Wir fanden keine Lösung, es sieht nach einer Trennung aus» 

In einem heute veröffentlichten Interview mit der Zeitung «Südostschweiz» spricht Reto von Arx offen über seine Zukunft beim HC Davos. Wie es aussieht, sind die Verhandlungen mit der Klubführung arg ins Stocken geraten. 

«Wir, also mein Bruder Jan und ich, haben mit dem Klub nun geredet. Einfach zusammengefasst kann ich sagen: Wir fanden keine Lösung, es sieht nach einer Trennung aus», so das HCD-Urgestein. 

Der HC Davos und die Gebrüder von Arx arbeiten seit mittlerweile 20 …

Artikel lesen