Sport kompakt

Challenge League

Simone wieder Trainer bei Lausanne-Sport

13.10.14, 12:52

Wurde heute als neuer Lausanne-Trainer vorgestellt: Marco Simone. Bild: KEYSTONE

Zum zweiten Mal innert elf Monaten wird Marco Simone Trainer bei Lausanne-Sport. Der Italiener folgt beim Challenge-League-Klub mit einem Vertrag bis 2015 auf Francesco Gabriele, der am letzten Donnerstag entlassen worden ist.

Lausanne belegt mit zwölf Punkten Rückstand auf Leader Wohlen derzeit Rang 5. Der Waadtländer Traditionsverein will den sofortigen Wiederaufstieg in die Super League schaffen.

Der 45-jährige Simone, der in seiner Aktivzeit viermal für Italiens Nationalmannschaft gespielt hatte, musste im Frühling nach dem Abstieg aus der Super League seinen Posten trotz guter Arbeit räumen. Diesen Sommer erlangte der einstige Stürmer der AC Milan nun die nötigen Trainerdiplome. (si)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wären unsere Fussball-Klubs ehrlich, sähen ihre neuen Logos so aus

Wenn am Wochenende die Super League ihren Spielbetrieb nach der Winterpause wieder aufnimmt, dann macht Lausanne-Sport dies mit einem neuen Logo. Weil es Anlehnungen an den neuen Besitzer enthält, stösst es auf grosse Kritik.

Dabei sind die Waadtländer doch nur Vorreiter! So würden die Schweizer Klubs heissen, wären sie in den USA zuhause.

Artikel lesen