Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hoffnungsschimmer für den FCB? Porto muss im Rückspiel auf Starstürmer Martinez verzichten

09.03.15, 16:35 09.03.15, 17:15

Zum Duell Vaclik vs. Martinez kommt es im Rückspiel nicht mehr. Bild: EPA/KEYSTONE

Der FC Porto muss am Dienstag im Champions-League-Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Basel ohne seinen Goalgetter Jackson Martinez auskommen.

Der Kolumbianer, mit einem imposanten Output von 63 Treffern in 84 Spielen der unangefochtene Top-Stürmer der Primeira Liga, steht wegen muskulären Problemen nicht zur Verfügung.

Mit einem offensiven Notstand ist gleichwohl nicht zu rechnen. Im Angriff demonstrierte Cristian Tello vergleichbare Qualitäten. Die Barça-Leihgabe markierte in den letzten 180 Meisterschaftsminuten vier Treffer – drei davon beim 3:0 gegen Sporting Lissabon.

Das Hinspiel zwischen Porto und Basel hatte 1:1 geendet. (pre/si)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der FCB-Kahn muss zurück auf Meisterkurs, sonst fliegt Wicky über Bord

Erneut hat sich viel verändert beim FCB, nur die Erwartungen in Basel sind gleich geblieben: Der Titel muss her.

Stürmische Zeiten sind das beim FC Basel. Zuerst den Titel verloren, dann drei Teamstützen und zuletzt auch die Testspiele. Mitunter auch gegen Challenge-Ligist Aarau. Der FCB-Kahn ist unter der neuen Führung so richtig vom Kurs abgekommen, so der Eindruck vieler Fans kurz vor Beginn der neuen Saison.

Dabei dachte man, die Leute um Präsident Bernhard Burgener hätten die Lehren gezogen aus dem verpassten Titel 2018, hätten analysiert, warum die Meisterserie nach acht fetten Jahren riss. Zu …

Artikel lesen