Sport kompakt

Sprintrennen in Davos

Cologna scheitert – Norwegische Siege in Davos  

14.12.14, 13:57 14.12.14, 16:19

Dario Cologna fehlt nach dem Exploit von gestern die Kraft. Bild: Christian Pfander/freshfocus

Als bester von fünf Schweizern, welche die K.o.-Runde erreicht hatten, scheiterte Jöri Kindschi im Sprint-Weltcuprennen in Davos erst im Halbfinal. Der 28-jährige Davoser stützte in der Zielkurve an vierter Stelle liegend - mit guten Chancen auf den Finaleinzug. Kindschi führte als 17. bereits im Prolog ein starkes Schweizer Team an, obwohl Dario Cologna als 40. die Qualifikation für die Viertelfinals um sechs Zehntel verpasste. Roman Furger (18.), Roman Schaad (21.), Erwan Käser (23.) und Gianluca Cologna (27.) scheiterten in der Folge in ihren Viertelfinal-Serien.

Der Sprint endete wenig überraschend mit einem dreifachen Norweger-Sieg durch Finn Haagen Krogh vor Vorjahressieger Anders Glöersen und Sprint-Weltcup-Leader Eirik Brandsdal.

Bei den Frauen verpasste Laurien van der Graaff als 38. in ihrer stärksten Disziplin die Qualifikation für die Viertelfinals um 1,25 Sekunden. Auch hier ging der Sieg nach Norwegen. Teamsprint-Olympiasiegerin Ingvild Flugstad Östberg feierte ihren ersten Weltcup-Sieg vor vier weiteren Landsleuten. (si/syl)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tour de Ski, 2. Etappe

Northug siegt im Massensprint – Cologna läuft auf den 6. Rang

Dario Cologna muss seine Gesamtführung bei der Tour de Ski nach der 2. Etappe abgeben. Der Schweizer verliert 2,3 Sekunden auf den neuen Leader Petter Northug.

Northug prescht in der Abfahrt vom Burgstallsteig ins Ziel geschickt an seinen verbliebenen Kontrahenten vorbei und spielt auf der kurzen Schlussgeraden seine Sprintstärke aus. Der 28-Jährige feiert bereits seinen zwölften Etappensieg im Rahmen der Tour de Ski, womit er seine Führung in dieser Statistik-Sparte weiter ausbaut. Er hat nun sieben Tour-Tagessiege mehr auf dem Konto als Dario Cologna und Lukas Bauer, die die Gesamtwertung im Gegensatz zu Northug allerdings schon für sich …

Artikel lesen