Sport kompakt

Der deutsche Torhüter beim 1:0 durch die Österreicher. Bild: DAVID W CERNY/REUTERS

Finnland-Goalie Rinne stellt WM-Rekord auf – Frankreich im Elend

11.05.15, 22:50 12.05.15, 08:10

Finnland - Weissrussland 3:2 n.P.

Bild: Getty Images Europe

Nach zwei Dritteln stand es immer noch 0:0 – nach 60 Minuten 2:2. Dank dem Sieg im Penaltyschiessen haben sich die Finnen für die Achtelfinals qualifiziert. Der finnische Keeper Pekka Rinne realisierte dabei einen WM-Rekord. Der Goalie der Nashville Predators blieb über 227 Minuten ungeschlagen. Weissrussland kann mit einem Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Norwegen ebenfalls den Viertelfinal erreichen. 

Deutschland - Österreich 2:3 n.P.

Der Österreicher Rafael Rotter jubelt nach dem 1:2 Bild: FILIP SINGER/EPA/KEYSTONE

Dieses Spiel nützte eigentlich nur den Schweizern: Deutschland hat schon alle Spiele hinter sich und kann die Nati darum nicht mehr einholen. Die Österreicher und die Deutschen sind somit aus dem Turnier ausgeschieden. 

Slowenien - Dänemark 1:0

Bild: LASZLO BALOGH/REUTERS

Dank diesem Sieg holen sich die Slowenen die ersten Punkte an dieser WM. Bereits im ersten Drittel schoss Pance das entscheidende Tor. Nach dieser Niederlage ist auch Dänemark ausgeschieden – bei Slowenien war das schon vor dem Spiel Fakt. 

Schweden - Frankreich 4:2

Bild: DAVID W CERNY/REUTERS

Nach zwei Dritteln stand es noch 2:2 – in den letzten 20 Minuten drehten die Schweden aber nochmals auf und schossen Frankreich mit zwei weiteren Toren ins Elend. Schweden bleibt qualifiziert, Frankreich bleibt ausgeschieden. 

(jas)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schweden zeigt der Schweiz wie einfach es gewesen wäre und gewinnt 6:1 gegen Österreich

Kanada überrollt bei der Eishockey-WM in der Schweizer Gruppe A in Prag Deutschland gleich zweistellig mit 10:0. Schweden fertigt Schweiz-Bezwinger Österreich derweil mit 6:1 ab.

Das 0:10 in Prag gegen Kanada war eine der höchsten WM-Niederlagen der Deutschen. An das 2:18-Debakel aus dem Jahre 1973 in Moskau gegen die damalige Sowjetunion reichte es aber nicht ran. Schon zehnmal in ihrer Geschichte zogen die Deutschen noch deutlicher den Kürzeren. Jüngeren Datums gab es an der WM 2008 eine 1:10-Niederlage gegen Kanada, vier Jahre später unter dem Schweizer Bundestrainer Köbi Kölliker ein 4:12 gegen Norwegen.

Der kanadische Superstar Sidney Crosby eröffnete gegen …

Artikel lesen