Sport kompakt

Kings schlagen die Sharks

Über 70'000 Zuschauer jubeln den San Jose Sharks zu – Müller ist leider nicht im Aufgebot

22.02.15, 09:21 22.02.15, 12:11

Unter freiem Himmel unterliegen die Sharks den Kings knapp mit 1:2. Bild: GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Die San Jose Sharks und die Los Angeles Kings (1:2) standen sich in der Nacht auf Samstag bei Temperaturen um die 14 Grad Celsius unter freiem Himmel gegenüber.

70'205 Zuschauer verfolgten die Begegnung im Stadion der American-Football-Mannschaft San Francisco 49ers im kalifornischen Santa Clara. Vor mehr Publikum waren in der NHL erst zwei Partien ausgetragen worden: 2008 in Buffalo, New York, zwischen Buffalo und Pittsburgh (71'217) und 2014 in Ann Arbor, Michigan, zwischen Detroit und Toronto.

Nach der frühen Führung durch Kyle Clifford können die Sharks kurz vor Ende des ersten Drittels durch Brent Burns ausgleichen. Der Siegestreffer fällt erst im letzten Abschnitt: Marian Gaborik bezwingt Torhüter Antti Niemi zum 2:1-Schlussstand. 

Der Schweizer Mirco Müller konnte das Spektakel nur vom Spielfeldrand verfolgen. Sharks-Coach Todd McLellan zählte erneut nicht auf die Dienste des 19-jährigen Winterthurer Verteidigers. (twu/si) 

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hischier trifft nach Gretzkys Sonderlob bei spektakulärem Devils-Sieg

Zum zweiten Mal gelingen Nico Hischier in einem NHL-Spiel drei Skorerpunkte. Beim 7:5-Erfolg von New Jersey in Chicago schiesst er ein Tor und leistet zu zwei weiteren die Vorarbeit.

Nico Hischier reitet in der NHL weiter auf der Erfolgswelle. Beim 7:5-Sieg der New Jersey Devils bei den Chicago Blackhawks erzielte der Nummer-1-Draft den Treffer zum 4:4, dazu liess er sich auch noch zwei Assists notieren.

Hinter Teamkollege Miles Wood wurde Hischier zum zweitbesten Spieler des Abends gewählt. Wood schoss in Chicago gleich drei Tore. Bemerkenswert war die Aufholjagd der New Jersey Devils, welche zwischen der 17. und der 37. Minute aus einem 1:4-Rückstand eine 6:4-Führung …

Artikel lesen