Sport kompakt

Mark Bastl und Sven Berger wechseln zu Ambri –  Paolo Duca bleibt ebenfalls an Bord

16.04.15, 16:46

Paolo Duca skort weiterhin für Ambri. Bild: TI-PRESS

Mark Bastl (34) kommt von den ZSC Lions, wo er in seinen acht Saisons drei Mal (2008, 2012, 2014) den Meistertitel feiern durfte. Der Powerflügel war zuvor schon für Langnau, Bern und Fribourg tätig und erreichte bisher in 552 NLA-Spielen 195 Skorerpunkte (91 Tore, 104 Assists). Der kräftige Stürmer unterschrieb bei Ambri einen Vertrag bis Ende 2016/2017.

Für die gleiche Vertragsdauer hat sich bei den Biancoblu Sven Berger (27) verpflichtet. Der Verteidiger stösst vom NLA-Absteiger Rapperswil zu den Tessinern. Er spielte mit Ausnahme der Saison 2011/2012 (Kloten Flyers) immer am Obersee. In 449 NLA-Spielen kommt Berger auf 64 Skorerpunkte (13/51). 

Vorzeigekämpfer Paolo Duca (33) bleibt Ambri treu. Der langjährige Captain von Ambri verlängerte seinen Kontrakt ebenfalls bis Ende 2016/2017. (syl/si) 

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das denken die Kloten-Fans von Hollenstein. Und er reagiert, naja: eiskalt

Servette holt einen wichtigen Zusatzpunkt im Strichduell gegen Ambri. Auch Langnau, Lausanne und Biel holen Siege im Kampf um die Playoffs.

Kloten ist nach 25 Runden bei 18 Niederlagen angelangt. Der siebtplatzierte EHC Biel hingegen erreichte beim 3:2 gegen den Tabellenletzten im zweiten Spiel unter Interims-Coach Martin Steinegger den zweiten Sieg.

Zu reden gab aber vor allem die Fan-Akton gegen Denis Hollenstein. Er meinte ziemlich trocken: «Ich muss Profi bleiben. Ich war lange in Kloten. Der Wechsel ist vielleicht etwas speziell. Aber so ist das Business.»

Im Derby gegen die ZSC Lions (1:4) war Kloten mit einer Gegentor-Triplette …

Artikel lesen