Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eishockey

Ambri-Trainer Pelletier kassiert eine Busse

Ambris Trainer Serge Pelletier, beim Eishockeyspiel der National League A zwischen dem HC Davos und dem HC Ambri Piotta, am Dienstag, 21. Oktober 2014, in der Vaillant Arena in Davos. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Serge Pelletier muss sich in Zukunft auf die Lippe beissen. Bild: KEYSTONE

Serge Pelletier, Trainer von Ambri-Piotta, wurde für sein Verhalten nach dem Tessiner Derby vom 22. November in Lugano mit einer Busse von 2500 Franken belegt. Der Kanadier hat gemäss dem Urteil von Einzelrichter Reto Steinmann gegen die Verhaltensgrundsätze verstossen und die Schiedsrichter nach Spielschluss lautstark beschimpft. Ambri verlor die Partie in der Resega 3:4 nach Verlängerung. (dux/si)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dreht der SCB durch? Inti Pestoni kommt

Nun rockt der SCB doch noch den Transfermarkt. In den nächsten Tagen wird der tüchtige Sportchef Alex Chatelain den Zuzug von HCD-Topskorer Inti Pestoni (26) für zwei Jahre vermelden.

Die Nacht hat sich über Davos herabgesenkt. Die Eulenvögel haben ihr Gefieder geputzt und gestrafft, um unvorsichtige Mäuse im lautlosen Flug zu jagen.

Folgendes Zwiegespräch entwickelt sich in der Geisterstunde zwischen dem Chronisten und einem Herrn, der zwar beim SCB kein offizielles Amt bekleidet, aber sein Ohr immer tief im Fuchsbau der grössten Hockeyfirma der Schweiz hat. Sein Name ist mir keineswegs entfallen. Aber er würde es nicht schätzen, seinen Namen hier zu lesen.

Beginn des …

Artikel lesen
Link to Article