Sport kompakt

Arm muss operiert werden

ZSC zwei Monate ohne Captain Seger

29.01.15, 09:21 29.01.15, 10:03

Bild: Daniela Frutiger/feshfocus

Der ZSC-Captain Mathias Seger hat sich am Dienstag gegen Zug (6:4) schlimmer verletzt als angenommen. Er fällt rund acht Wochen aus.  Der 37-Jährige mit über 1000 NLA-Spielen zog sich nach einem Schuss an den rechten Arm eine Fraktur zu und wird heute operiert.

Damit stünde der 16-fache WM-Teilnehmer dem Titelverteidiger bei gutem Heilungsverlauf erst während einer allfälligen Halbfinalserie wieder zur Verfügung. Seger ist bereits der zweite gravierende Ausfall in der Verteidigung der Lions, fehlt doch Patrick Geering seit Oktober mit einer Hirnerschütterung. (ram/si)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das denken die Kloten-Fans von Hollenstein. Und er reagiert, naja: eiskalt

Servette holt einen wichtigen Zusatzpunkt im Strichduell gegen Ambri. Auch Langnau, Lausanne und Biel holen Siege im Kampf um die Playoffs.

Kloten ist nach 25 Runden bei 18 Niederlagen angelangt. Der siebtplatzierte EHC Biel hingegen erreichte beim 3:2 gegen den Tabellenletzten im zweiten Spiel unter Interims-Coach Martin Steinegger den zweiten Sieg.

Zu reden gab aber vor allem die Fan-Akton gegen Denis Hollenstein. Er meinte ziemlich trocken: «Ich muss Profi bleiben. Ich war lange in Kloten. Der Wechsel ist vielleicht etwas speziell. Aber so ist das Business.»

Im Derby gegen die ZSC Lions (1:4) war Kloten mit einer Gegentor-Triplette …

Artikel lesen