Sport kompakt

Arm muss operiert werden

ZSC zwei Monate ohne Captain Seger

29.01.15, 09:21 29.01.15, 10:03

Bild: Daniela Frutiger/feshfocus

Der ZSC-Captain Mathias Seger hat sich am Dienstag gegen Zug (6:4) schlimmer verletzt als angenommen. Er fällt rund acht Wochen aus.  Der 37-Jährige mit über 1000 NLA-Spielen zog sich nach einem Schuss an den rechten Arm eine Fraktur zu und wird heute operiert.

Damit stünde der 16-fache WM-Teilnehmer dem Titelverteidiger bei gutem Heilungsverlauf erst während einer allfälligen Halbfinalserie wieder zur Verfügung. Seger ist bereits der zweite gravierende Ausfall in der Verteidigung der Lions, fehlt doch Patrick Geering seit Oktober mit einer Hirnerschütterung. (ram/si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Martin Plüss beendet seine Karriere: «The best is always yet to come»

Wenige Wochen nach Mark Streit tritt mit Martin Plüss ein weiterer Spieler zurück, der das Schweizer Eishockey in den vergangenen zwei Jahrzehnten geprägt hat. Der 40-jährige Stürmer war bis im Frühling Captain beim SC Bern, mit dem er insgesamt vier Mal Meister wurde, zuletzt 2016 und 2017.

Mit der Nationalmannschaft feierte Plüss seinen grössten Erfolg mit dem Gewinn von WM-Silber 2013 in Stockholm. Bei jenem Exploit war der smarte, nur 1,74 m grosse Center eine der Schlüsselfiguren im Team …

Artikel lesen