Sport kompakt

Nächster Rückschlag für die Schweizer Hockey-Nati: Nach Brunner fällt auch Bieber aus

14.04.15, 12:54

Nati-Coach Glen Hanlon muss auf den Kloten-Stürmer Matthias Bieber verzichten. Bild: Andy Mueller/freshfocus

Nach Damien Brunner fehlt dem Schweizer Nationalteam in den Länderspielen in Dänemark am Donnerstag und Samstag auch Matthias Bieber. Der Stürmer der Kloten Flyers leidet an starken Rückenschmerzen.

Bieber reiste deshalb aus dem WM-Vorbereitungslager in Rungsted (Dä) ab, nachdem er das erste Training, das die Mannschaft von Trainer Glen Hanlon am Montag absolvierte, hatte vorzeitig abbrechen müssen. Der leicht angeschlagene Brunner war erst gar nicht nach Dänemark gereist. (si/twu)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kommt vom EV Zug

Fabian Sutter wechselt zum EHC Biel

Der EHC Biel hat für die kommenden drei Saisons Fabian Sutter verpflichtet. Der 32-jährige Center spielt seit 2010 für Zug, davor war er in der NLA bei Bern, Davos und den SCL Tigers tätig.

Insgesamt bestritt er bislang 834 Partien in der höchsten Schweizer Liga und erzielte 143 Tore und 178 Assists. «Fabian Sutter ist ein spielintelligenter Zweiweg-Center mit grosser Erfahrung. Er wird auf und neben dem Eis eine Leaderrolle einnehmen», sagte der Bieler Sportchef Martin Steinegger. (si)

Artikel lesen