Sport kompakt

Cross-Check gegen Peter

Einzelrichter sperrt Cyrill Geyer für ein Spiel

28.03.14, 17:14

Die Rapperswil-Jona Lakers müssen im dritten Playout-Spiel von heute Samstag auswärts gegen Biel ohne Cyrill Geyer auskommen. Einzelrichter Reto Steinmann belegte den 33-jährigen Verteidiger vorsorglich mit einer Spielsperre.

Grund dafür ist ein Cross-Check Geyers gegen den Hals/Kopf von Biels Emanuel Peter beim 3:1-Heimsieg am Donnerstag. In einem ordentlichen Verfahren befindet der Einzelrichter über eine allfällige Straferhöhung. (si)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hier fräst Broc Little SCB-Goalie Genoni um, aber das Tor zählt dennoch – zu Recht?

Erhitzte SCB-Gemüter nach der gestrigen Niederlage in Davos: Der Schweizer Meister, beziehungsweise dessen Fans, fühlten sich von den Schiedsrichtern benachteiligt. Der Grund: drei umstrittene Davoser Tore.

Das 1:1 von Marc Wieser ist ein Penalty – ein sehr streng gepfiffener Penalty. Der Stock des Berner Verteidigers geht zwar in Richtung Wiesers Hand, berührt diesen aber nicht wirklich. Es ist allerdings nicht das erste Mal in dieser Saison, dass solche Situationen gepfiffen werden. …

Artikel lesen