Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verstärkung für den LHC

Langnaus Topverteidiger Rytz wechselt zu Lausanne

15.04.14, 14:19
Tigers Philipp Rytz, rechts, im Kampf um den Puck gegen Visp's Tomas Dolana, links, waehrend dem ersten Playoff-Final-Spiel der NLB, zwischen dem SCL Tigers und dem EHC Visp, am Dienstag, 25. Maerz 2014, in der Ilfishalle in Langnau. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Rytz setzt sich an der Bande durch. Bild: Keystone

Philipp Rytz (29), der punktbeste Verteidiger der abgelaufenen NLB-Saison (10 Tore/32 Assists), wechselt von den SCL Tigers in die National League A zum HC Lausanne. Rytz bestritt schon nahezu 500 NLA-Spiele für Genève-Servette, den SC Bern (Meister 2010), Fribourg-Gottéron sowie die SCL Tigers.

 «Er verfügt über einen ausgezeichneten ersten Pass und wird unsere Angriffsauslösung stärken», sagt Jan Alston, der Sportdirektor des Playoff-Viertelfinalisten Lausanne. (si)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen