Sport kompakt

Eishockey

Kloten floppt in der Champions League vor weniger als 1000 Fans

07.09.14, 19:00

Bild: EPA/KEYSTONE

In der Champions Hockey League standen am Sonntag von den Schweizer Klubs nur die Kloten Flyers im Einsatz. Die Klotener holten gegen JYP Jyväskylä zwar ihren ersten Punkt in diesem Europacup, kassierten aber nach einer 2:0-Führung im vierten Spiel bereits die vierte Niederlage (2:3 n.V.).

Die Flyers, die alle Chancen aufs Weiterkommen schon in den ersten drei Partien verspielt hatten, lockten nicht einmal mehr 1000 Zuschauer ins Eisstadion am Schluefweg. (ram/si)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Servettes Ranger kommt als Ersatz

Klotens Vandermeer für sechs Spiele gesperrt

Der Klotener Verteidiger Jim Vandermeer wird vom Einzelrichter Reto Steinmann für sechs Spiele gesperrt. Er hatte vor Weihnachten den Bieler Mathieu Tschantré mit einem Check am Kopf getroffen. Eine Sperre hat Vandermeer bereits am 23. Dezember 2014 abgesessen. Nun muss er weitere fünf Spiele aussetzen. Kloten reagiert auf die Absenz mit der leihweisen Verpflichtung des Kanadiers Paul Ranger von Servette Genf.

Gemäss Einzelrichter Steinmann habe Vandermeer eine Verletzung des Gegenspielers …

Artikel lesen