Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NLA-Aufsteiger Langnau hat seine ersten beiden Transfers getätigt

EHC Biel Verteidiger Manuel Gossweiler am Boden nach einem Zweikampf waehrend dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League A zwischen den Kloten Flyers und dem EHC Biel-Bienne am Dienstag, 21. Januar 2014, in der Kolping Arena in Kloten. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Bei Biel ausgemustert, bei Langnau Unterschlupf gefunden: Manuel Gossweiler. Bild: KEYSTONE

Die SCL Tigers haben wenige Tage nach dem Wiederaufstieg in die NLA ihre ersten Transfers getätigt. Die Emmentaler verpflichteten für jeweils zwei Jahre Manuel Gossweiler und Jewgeni Schirjajew.

Gossweiler (32) stösst vom Kantonsrivalen Biel zu den Langnauern. Für die Seeländer hatte der Defensivverteidiger seit 2006 gespielt. Nun wurde der Zürcher von Trainer Kevin Schläpfer nach neun Jahren ausgemustert und fand in Langnau einen neuen Klub.

Für Mittelstürmer Schirjajew (25) ist es das erste fixe Engagement in der höchsten Schweizer Liga. In dieser Saison erzielte der ukrainisch-schweizerische Doppelbürger für Red Ice Martigny in 52 Partien 49 Skorerpunkte, womit er der Topskorer seines Teams war. Bereits Jewgeni Schirjajews Vater Waleri spielte für die SCL Tigers eine Saison (2004/2005) in der NLA. (si/twu)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen
Link to Article