Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

AHL-Playoffs

Bärtschi, Moser und Herzog kämpfen um den Calder Cup

20.04.14, 10:27 20.04.14, 17:06

Für fünf Schweizer Spieler ist die Saison in der American Hockey League (AHL) zu Ende. Einzig Sven Bärtschi, Fabrice Herzog und Simon Moser bestreiten mit ihren Teams die Playoffs um den Calder Cup.

Bärtschi begann die Saison mit den Calgary Flames (26 Spiele/ 2 Tore, 9 Assists) in der NHL und wurde Mitte Dezember ins Farmteam zu Abbotsford Heat geschickt. Mit diesem qualifizierte sich der Langenthaler als Fünfter der Western Conference für die Playoffs. Dort trifft er ab Freitag in den Achtelfinals auf die Grand Rapids Griffins, das Farmteam der Detroit Red Wings.

Die Playoffs erreicht hat auch Fabrice Herzog mit den Toronto Marlies, die in der Western Conference Rang 3 belegten. Der Achtelfinal-Gegner sind die Milwaukee Admirals mit Landsmann Simon Moser, der nach einer schweren Verletzung wieder fit ist.

Mirco Müller mit den Worcester Sharks als Elfter der Eastern Conference verpasste die Playoffs ebenso wie Joël Vermin und Tanner Richard mit den Syracuse Crunch (12.). Das gleiche Schicksal ereilte Torhüter Robert Mayer und Sven Andrighetto in der Western Conference mit den Hamilton Bulldogs (13.). (si)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Luca Sbisa nach Final-Niederlage: «Eine solche Chance erhältst du vielleicht nie mehr»

Luca Sbisa hat mit den Vegas Golden Knights den Coup verpasst. Die neue NHL-Franchise verlor das fünfte Finalspiel gegen die Washington Capitals zu Hause 3:4 und die Serie 1:4.

Luca Sbisas Optimismus vor dem Final war gross gewesen. Gerade mal drei Niederlagen hatten die Golden Knights in den ersten drei Playoff-Serien gegen die Los Angeles Kings (4:0), die San Jose Sharks (4:2) und die Winnipeg Jets (4:1) erlitten. Tatsächlich glückte der Start gegen die Washington Capitals mit einem 6:4-Heimsieg. Dann aber setzte es vier Niederlagen in Serie, nachdem Las Vegas zuvor nie mehr als drei Partien hintereinander verloren hatte.

Im letzten Spiel gaben die Golden Knights im …

Artikel lesen