Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa League

Verfahren wegen antisemitischem Plakat gegen Partizan Belgrad eingeleitet

19.09.14, 16:16 19.09.14, 16:52

Wegen eines anti-semitischen Plakats im torlosen Europa-League-Spiel gegen Tottenham Hotspur hat die UEFA ein Verfahren gegen Partizan Belgrad eingeleitet. Wie der europäische Verband weiter mitteilte, behandelt die Kontroll- und Disziplinarkommission den Fall am 3. Oktober.

Der serbische Klub hat nach eigenen Angaben Anzeige erstattet und rechnet damit, dass die Täter schnell gefunden werden. «Wir tun alles in unserer Macht Stehende, um sie zu identifizieren», sagte Partizans Präsident Dragan Djuriv.

Die UEFA ermittelt ausserdem wegen des Betretens des Platzes durch Fans, Abbrennens von Feuerwerkskörpern und Missbrauchs von Laserpointern. (si)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bald sollen Kosovaren visumfrei nach Europa reisen dürfen – auch in die Schweiz

Bürger des Balkanlandes Kosovo können auf visumfreies Reisen in die EU hoffen. Die zuletzt noch offenen Anforderungen seien erfüllt worden, sagte EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos am Mittwoch in Brüssel. Damit würde auch die Visapflicht für Reisen in die Schweiz entfallen.

Gemäss Avramopoulos ist das Grenzabkommen mit dem Nachbarstaat Montenegro ratifiziert und weitere Erfolge bei der Bekämpfung der organisierten Kriminalität und Korruption sind erzielt worden. Für den Wegfall der …

Artikel lesen