Sport kompakt

Transfer-News

Barcelona buhlt weiter um Suarez – De Jong zu Newcastle

02.07.14, 14:29 21.09.17, 13:45

Der Holländer De Jong wechselt in die Premier League. Bild: PILAR OLIVARES/REUTERS

Der FC Barcelona bemüht sich bei Liverpool weiter um Uruguays Stürmer Luis Suarez (27), obwohl der Topskorer der letzten Premier-League-Saison nach seiner Beissattacke an der WM bis Oktober gesperrt sein wird. Zur Diskussion steht auch ein Tauschgeschäft (plus Ablöse), zumal Liverpool in der Vergangenheit an Barcelonas chilenischem Stürmer Alexis Sanchez Interesse bekundet hat.

Der wegen einer langen Verletzungspause nicht für die WM nominierte holländische Internationale Siem de Jong (25) wechselt von Ajax Amsterdam zum Premier-League-Klub Newcastle United. Der Mittelfeldspieler unterzeichnete mit Newcastle einen Sechsjahresvertrag. De Jongs jüngerer Bruder Luuk hatte vergangene Saison ein halbes Jahr leihweise bei Newcastle gespielt, sich dort aber nicht durchsetzen können. (si/qae)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mambo kommt endlich zu seiner No. 5

Du bist Manager eines Fussballklubs, der einen Spieler namens Yado Mambo unter Vertrag hat. Klarer Fall, welche Rückennummer du ihm gibst. Eigentlich.

1999 war der grosse Sommer des Lou Bega. Mit dem Hit «Mambo No. 5» stürmte er weltweit die Charts, er war die Nummer 1 in der Schweiz, in Deutschland, in Österreich und auch in England. Kaum jemand, der das Lied nicht kennt.

Wenn du also Yado Mambo heisst und Fussballer bist, dann ist die Wahl der Rückennummer wohl von Anfang an klar: Es muss die No. 5 sein. Dieser Yado Mambo spielt beim englischen Fünftligisten Ebbsfleet United – und er läuft mit der Rückennummer 18 auf.

Denn die 5 gehört Dave …

Artikel lesen