Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Transfers im Berner Oberland

Ein Stürmer kommt, ein anderer geht beim FC Thun

18.12.14, 16:51
Le joueur du FC Sion Gaetan Karlen (retour blessure), salut le public lors du match amical de football entre le FC Sion et le FC Shakhtar Donetsk, Ukraine, ce samedi 12 juillet 2014 au stade de Tourbillon, a Sion. (KEYSTONE/Maxime Schmid)

Der Sittener Karlen spielt neu in Thun. Bild: KEYSTONE

Der FC Thun verstärkt sich für die Rückrunde mit Stürmer Gaëtan Karlen vom FC Sion. Der 21-Jährige, der von den Wallisern im Winter 2013 in die Challenge League zum FC Biel ausgeliehen wurde, unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2018 mit Option auf ein weiteres Jahr.

Vorzeitig hat Aussenverteidiger Andreas Wittwer (24) seinen Vertrag bis nach der Saison 2015/16 verlängert. Dagegen löste der serbische Stürmer Andrija Kaludjerovic auf eigenen Wunsch den Vertrag mit den Berner Oberländern per sofort auf. (ram/si)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rennausschluss gedroht

Rosberg gewinnt erstes Training trotz unerlaubtem Überholmanöver, wird aber freigesprochen

Die Ergebnislisten des ersten Trainingstages für den Grand Prix von Grossbritannien zeigen das gewohnte Bild. Nico Rosberg und Lewis Hamilton aus dem überlegenen Team Mercedes liessen sich je eine Bestzeit notieren.

WM-Leader und Vorjahressieger Rosberg war am Morgen vor Hamilton der Schnellste, am Nachmittag drehte der Engländer den Spiess um, obwohl er wegen des streikenden Motors das Training früher als geplant beenden musste. Rosberg hatte abseits der Strecke bange Momente zu …

Artikel lesen