Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

bolide ist da

Auch der neue McLaren mit markanter Nase

24.01.14, 15:41
This photo provided Friday Jan. 24, 2014 by McLaren shows the new MP4-29 with drivers Kevin Magnussen of Denmark, left, Jenson Button of Britain, center, and Stoffel Vandoorne of Belgium at the McLaren Technology Centre in Woking, England. (AP Photo/McLaren)

Der neue McLaren mit den Teamfahrern. Bild: ap/McLaren

Auch der neue Formel-1-Rennwagen des britischen McLaren-Teams trägt eine markante Fahrzeugnase. Wie schon beim Williams für die kommende Saison reicht die Fahrzeugspitze über den Frontflügel hinaus und läuft schmal zusammen.

Demnach soll der MP4-29 silberglänzend lackiert bleiben. Fahrer des Teams in der kommenden Saison sind der frühere britische Weltmeister Jenson Button und der dänische Debütant Kevin Magnussen. (si)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rennausschluss gedroht

Rosberg gewinnt erstes Training trotz unerlaubtem Überholmanöver, wird aber freigesprochen

Die Ergebnislisten des ersten Trainingstages für den Grand Prix von Grossbritannien zeigen das gewohnte Bild. Nico Rosberg und Lewis Hamilton aus dem überlegenen Team Mercedes liessen sich je eine Bestzeit notieren.

WM-Leader und Vorjahressieger Rosberg war am Morgen vor Hamilton der Schnellste, am Nachmittag drehte der Engländer den Spiess um, obwohl er wegen des streikenden Motors das Training früher als geplant beenden musste. Rosberg hatte abseits der Strecke bange Momente zu …

Artikel lesen