Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Motorrad

Lorenzo bis 2016 bei Yamaha

07.08.14, 18:18

Jorge Lorenzo (27) hat seinen Vertrag mit Yamaha um zwei Jahre bis Ende der Saison 2016 verlängert. Der vierfache Weltmeister aus Mallorca fährt seit seinem Aufstieg in die MotoGP-Klasse 2008 für das Werkteam der Japaner (31 Siege, 77 Podestplätze).

2010 und 2012 gewann der Spanier in der Königsklasse den WM-Titel. In der aktuellen Saison ist Lorenzo nach nur drei Podestplätzen in neun Rennen im enttäuschenden fünften Rang klassiert, mit 128 Punkten Rückstand auf Titelverteidiger und WM-Leader Marc Marquez (Sp). «Diese Saison ist für Jorge bisher sehr schwer. Für 2015 und danach haben wir keine Zweifel, dass er ein Titelkandidat sein wird», erklärte Yamaha-Direktor Lin Jarvis.

Lorenzos italienischer Teamkollege Valentino Rossi (35) steht bei Yamaha ebenfalls bis Ende 2016 unter Vertrag. (si/qae)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So sieht der neue Alfa Romeo Sauber aus – Leclerc übernimmt Cockpit von Wehrlein

Drei Tage nach der Bekanntgabe der Partnerschaft mit Alfa Romeo gab der Hinwiler Formel-1-Rennstall Sauber auch sein Fahrerduo bekannt: Marcus Ericsson und Charles Leclerc sitzen 2018 im Cockpit.

Nicht unerwartet ersetzt Ferrari-Nachwuchsfahrer Leclerc den 23-jährigen Deutschen Pascal Wehrlein, der nach zwei Jahren wohl wieder in der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft (DTM), die er 2015 gewonnen hat, Unterschlupf finden wird. Der 20-jährige Monegasse Leclerc gewann 2016 die GP3-Serie und in …

Artikel lesen