Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Videobotschaft vom Formel-1-Star

«Hallo, wie ihr seht, geht es mir gut» – Alonso nach Unfall wieder auf den Beinen

27.02.15, 15:47

Die kurze Message von Alonso. Video: Youtube/Fernando Alonso

Fünf Tage nach seinem heftigen Unfall bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona hat sich Fernando Alonso zu Wort gemeldet. In einem Video wendet sich der 33-jährige Spanier an seine Fans: «Hallo, wie ihr seht, geht es mir gut. Ich wäre gerne diese Woche bei den Tests in Barcelona, aber nach den Empfehlungen der Ärzte soll ich noch ein paar Tage warten», sagte der sichtlich entspannte Spanier.

Er werde dieses Wochenende durchschnaufen und danach die Öffentlichkeit über die weiteren Fortschritte informieren. «Ich sehe euch sehr bald wieder auf der Strecke.» Der McLaren-Fahrer hatte nach seinem von Spekulationen begleiteten Unfall letzten Sonntag drei Nächte im Spital verbracht. Der zweifache Weltmeister war unter merkwürdigen Umständen in eine Mauer geprallt. Sein Team nannte als Ursache heftige Windböen. (ram/si/dpa)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Drakonische Strafe nach Rassismus-Vorfall

Clippers-Besitzer Sterling muss 2,5 Millionen Dollar zahlen und wird lebenslang gesperrt

Die NBA reagiert auf den Rassismus-Skandal und sperrt den Besitzer der Los Angeles Clippers, Donald Sterling, lebenslang. Das gab Liga-Commissioner Adam Silver auf einer Pressekonferenz in New York bekannt.

Drei Tage nach seinem 80. Geburtstag wurde der Milliardär lebenslang von sämtlichen Liga-Aktivitäten ausgeschlossen und mit einer Busse in Höhe von 2,5 Millionen Dollar belegt. Liga-Commissioner Adam Silver, der die Sanktionen in New York bekannt gab, betonte, dass er den …

Artikel lesen