Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Arzt ruft zu Geduld auf

Rehabilitation von Schumacher kann bis zu drei Jahre dauern

23.10.14, 14:45

Der französische Arzt Jean-François Payen mahnt in Interviews weiterhin Geduld im Zusammenhang mit der Genesung des Formel-1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher an.

An aerial view of the property

Schumacher wird in seinem Haus in Gland gepflegt. Bild: KEYSTONE

«Man befindet sich auf einer Zeitskala, die von einem Jahr bis drei Jahre geht», sagte der Chef der Anästhesie und Reanimation der Uniklinik von Grenoble, in die Schumacher nach seinem Skiunfall am 29. Dezember 2013 gebracht worden war. Payen betonte noch einmal, dass der zweifache Familienvater damals mit einem besonders schweren Schädel-Hirntrauma eingeliefert worden sei.

Seit Anfang September kann Schumacher, der sich lange im Koma befand, die Rehabilitation von zu Hause aus fortführen. Dort finde er sehr begünstigende Bedingungen vor, die seine Genesung fördern würden, sagte Payen nach seinem Besuch bei Schumacher. Der Mediziner lobte auch Schumachers Gattin Corinna, die alles auf die Beine gestellt habe, damit der siebenfache Weltmeister Fortschritte mache. (si/dpa/syl)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rennausschluss gedroht

Rosberg gewinnt erstes Training trotz unerlaubtem Überholmanöver, wird aber freigesprochen

Die Ergebnislisten des ersten Trainingstages für den Grand Prix von Grossbritannien zeigen das gewohnte Bild. Nico Rosberg und Lewis Hamilton aus dem überlegenen Team Mercedes liessen sich je eine Bestzeit notieren.

WM-Leader und Vorjahressieger Rosberg war am Morgen vor Hamilton der Schnellste, am Nachmittag drehte der Engländer den Spiess um, obwohl er wegen des streikenden Motors das Training früher als geplant beenden musste. Rosberg hatte abseits der Strecke bange Momente zu …

Artikel lesen