Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Manor gibt seinen zweiten Fahrer bekannt: Das ist der neue Mann im Formel-1-Zirkus

10.03.15, 08:20

Das neue Gesicht in der Formel 1: Roberto Merhi. bild: twitter/tom spencer

Der Formel-1-Rennstall Manor gibt drei Tage vor dem Trainingsauftakt der neuen Saison in Melbourne seinen zweiten Fahrer bekannt. Roberto Merhi heisst der neue Pilot im Nachfolge-Team von Marussia.

Der 23-jährige spanische Formel-1-Debütant wird bei Manor zusammen mit dem Briten Will Stevens das Duo für diese Saison bilden. Das Team hatte im Februar die Insolvenz in letzter Minute noch abwenden können, nachdem Vorgänger Marussia wegen finanzieller Probleme auf die Teilnahme an den letzten drei Rennen 2014 verzichtet hatte.

Merhi, der für Manor 2009 in der Formel-3-Euroserie gefahren war und im letzten Jahr die Formel Renault 3.5 bestritt, wird am Grand Prix von Melbourne am Sonntag der zweite spanische Neuling neben Carlos Sainz im Toro Rosso sein. Merhis Teamkollege Stevens bestritt für den ehemaligen Rennstall Caterham einen WM-Lauf. (si)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Lugano setzt sich an die Spitze

Der FC Lugano übernimmt zumindest vorübergehend die Tabellenführung in der Challenge League.

Die Tessiner setzten sich in der 27. Runde gegen Lausanne 2:1 durch. Der Sieger des Spitzenspiels von Morgen zwischen Servette und Wohlen kann Lugano jedoch an der Spitze ablösen.

Lugano kam zum fünften Sieg in den letzten sechs Partien. Es war ein verdienter Erfolg, der sich aber erst in der zweiten Halbzeit abzeichnete. Zur Pause führten die Lausanner noch dank einem Weitschuss-Tor von Max Veloso.

Die …

Artikel lesen