Sport kompakt

Präsentation des C34

Der neue Sauber ist blau-gelb – auch bei Ferrari wurden die neuen Boliden vorgestellt 

30.01.15, 10:09 30.01.15, 13:53

Bild: Sauber

Keinen einzigen WM-Punkt hat das Sauber-Team im Jahr 2014 geholt – es kann in der neuen Saison also nur aufwärts gehen. Die Hinwiler haben heute Morgen das Auto dazu vorgestellt, den C34. Pilotiert wird es vom 24-jährigen Schweden Marcus Ericsson und vom 22-jährigen Brasilianer Felipe Nasr.

Die Änderungen am Auto im Vergleich zum Vorjahr seien gering, teilt Sauber mit. Die Ingenieure hätten sich insbesondere auf drei Bereiche fokussiert: Die Performance in langsamen Kurven, die Gewichtsreduktion sowie die Bremsstabilität.

«2014 ist Vergangenheit», sagt Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn, «unser Blick ist nun nach vorne gerichtet.» Man habe die Lehren aus dem enttäuschenden Jahr gezogen und gehe mit Zuversicht in die neue Saison.

Der neue Ferrari ist enger geschnitten

Gut zwei Stunden nach Sauber präsentiert auch Ferrari das neue Modell für die Saison 2015 im Internet: Wegen der Regeländerungen sieht vor allem die Frontpartie des SF15-T etwas anders aus.

Das «Ameisen-Design» der vergangenen Saison wich einer deutlich flacheren Nase, zudem wurden ein neuer Frontflügel und neue Luftleitelemente entworfen und die Heckpartie ist enger gebaut. Farblich ist das neue Auto im klassischen Ferrari-rot gehalten, jedoch mit auffallend vielen schwarzen Komponenten. (ram/si)

Das Bild des neuen Ferraris. Bild: EPA/FERRARI PRESS OFFICE

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kommt vom EV Zug

Fabian Sutter wechselt zum EHC Biel

Der EHC Biel hat für die kommenden drei Saisons Fabian Sutter verpflichtet. Der 32-jährige Center spielt seit 2010 für Zug, davor war er in der NLA bei Bern, Davos und den SCL Tigers tätig.

Insgesamt bestritt er bislang 834 Partien in der höchsten Schweizer Liga und erzielte 143 Tore und 178 Assists. «Fabian Sutter ist ein spielintelligenter Zweiweg-Center mit grosser Erfahrung. Er wird auf und neben dem Eis eine Leaderrolle einnehmen», sagte der Bieler Sportchef Martin Steinegger. (si)

Artikel lesen