Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

GP von Japan

Früherer Rennstart wegen Taifun?

03.10.14, 15:47 03.10.14, 16:55

Noch ist es freundlich in Suzuka: Sauber-Pilot Esteban Gutierrez im Training. Bild: Sutton/freshfocus

Der zuständige Wetterdienst Ubimet hat den Taifun Phanfone weniger als 48 Stunden vor dem geplanten GP-Start am Sonntag in Suzuka als «grosse Bedrohung für Japan und die Formel 1» eingestuft. Laut den Prognosen ist am Renntag mit schauerartig verstärktem Niederschlag zu rechnen und damit ein Regenrennen wahrscheinlich.

Dabei gibt es derzeit zwei Szenarien. Wahrscheinlich ziehe der Taifun mit seinem Zentrum knapp südöstlich von Suzuka vorbei. «Es gibt aber auch Modelllösungen, die das Auge direkt darüber ziehen lassen», hiess es vom Expertenteam.

Nach bisherigem Stand soll der GP wie geplant am Sonntag 8 Uhr Schweizer Zeit stattfinden. Eine Verlegung auf Samstag wurde ausgeschlossen. Gegebenenfalls könnte über einen früheren Start noch einmal beraten werden. (si/dpa/ram)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Grosser Rückschlag für Schweizer NBA-Crack: Halbes Jahr Pause für Thabo Sefolosha

Thabo Sefolosha wird sich mit der Rückkehr auf die Basketball-Courts gedulden müssen. Nach der am Donnerstag erfolgten Operation, bei welcher das gebrochene rechte Wadenbein sowie einige beschädigte Bänder wiederhergestellt wurden, wird mit einer Absenz des Waadtländers von rund sechs Monaten gerechnet.

«Alles ging gut und er ist in guten Händen», sagte sein Trainer Mike Budenholzer von den Atlanta Hawks zum medizinischen Eingriff.

Sefolosha hatte sich seine Verletzungen, die zum vorzeitigen …

Artikel lesen