Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Formel 1

Marussia meldet Insolvenz an

27.10.14, 12:38

Das Formel-1-Team Marussia eröffnet ein Insolvenzverfahren. Die Equipe sieht in ihrer Finanznot keinen anderen Ausweg.

Der finanziell schwer angeschlagenen Equipe ist es nach eigenen Angaben nicht gelungen, Geld aufzutreiben, um den Fortbestand längerfristig zu sichern. Marussia wird zumindest nicht am Grand Prix der USA vom kommenden Wochenende in Austin teilnehmen. Über die Starts in den letzten zwei Rennen der Saison in Sao Paulo und Abu Dhabi steht der Entscheid noch aus. (pre/si)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Drakonische Strafe nach Rassismus-Vorfall

Clippers-Besitzer Sterling muss 2,5 Millionen Dollar zahlen und wird lebenslang gesperrt

Die NBA reagiert auf den Rassismus-Skandal und sperrt den Besitzer der Los Angeles Clippers, Donald Sterling, lebenslang. Das gab Liga-Commissioner Adam Silver auf einer Pressekonferenz in New York bekannt.

Drei Tage nach seinem 80. Geburtstag wurde der Milliardär lebenslang von sämtlichen Liga-Aktivitäten ausgeschlossen und mit einer Busse in Höhe von 2,5 Millionen Dollar belegt. Liga-Commissioner Adam Silver, der die Sanktionen in New York bekannt gab, betonte, dass er den …

Artikel lesen