Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Formel 1

Rookie Magnussen mit Bestzeit bei Tests in Bahrain

20.02.14, 16:29
BAHRAIN, BAHRAIN - FEBRUARY 20:  Kevin Magnussen of Denmark and McLaren drives during day two of Formula One Winter Testing at the Bahrain International Circuit on February 20, 2014 in Bahrain, Bahrain.  (Photo by Ker Robertson/Getty Images)

Der Däne Kevin Magnussen war heute in Bahrain am schnellsten unterwegs. Bild: Getty Images Europe

Am zweiten Tag der Formel-1-Testfahrten in Bahrain gelang Kevin Magnussen im McLaren-Mercedes die Bestzeit. Der Rookie war um über eineinhalb Sekunden schneller der letztjährige Sauber-Pilot Nico Hülkenberg im Force India. Der Deutsche und der Däne waren die beiden einzigen Fahrer, die mit superweichen Reifen gefahren sind.

Einen Aufwärtstrend gabs bei Red Bull-Renault, das bei allen bisherigen Testfahrten mit grossen Kühlungsproblemen zu kämpfen hatte. Der vierfache Weltmeister Sebastian Vettel konnte gestern in Manama mit 58 Runden mehr Kilometer abspulen als das Team an allen fünf bisherigen Testtagen 2014 zusammen.

Im Sauber-Team kämpfte gestern auch Esteban Gutierrez (9. Rang; 5,807 zurück) mit Problemen des Bremssystems. (si/dux)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tennis in Miami

Rafael Nadal weiter in bestechender Form

Der spanische Weltranglisten-Erste steht nach einem 6:2, 6:2 gegen den Italiener Fabio Fognini im Viertelfinal. Die überraschende Drittrunden-Niederlage in Indian Wells scheint Nadal angestachelt zu haben.

Der Iberer liess auf Key Biscayne auch Fognini, immerhin die Nummer 14 im Ranking, keine Chance. Bei eigenem Aufschlag gab der Favorit bloss drei Punkte ab. Insgesamt lautete das Punktverhältnis 54:29. 

Während in Indian Wells nur zwei Spieler der Top 8 die Runde der besten acht erreicht …

Artikel lesen