Sport kompakt

Formel 1

Kobayashi wieder im Cockpit

04.09.14, 18:45

Kamui Kobayashi sitzt beim Grand Prix von Monza wieder im Cockpit. Der Japaner hatte beim letzten GP in Spa bei Caterham dem Deutschen Andre Lotterer Platz machen müssen.

Der ehemalige Sauber-Fahrer hat bei Caterham einen schweren Stand.  Bild: Getty Images Europe

Lotterer verzichtete angeblich auf einen weiteren Einsatz, weil der Spanier Roberto Merhi heute (Freitag) das erste Training in Monza bestreitet. Der 23-Jährige soll ab dem GP von Singapur Kobayashi als Stammfahrer ablösen. (si/apa/syl)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rückschläge für Schweizer NHL-Spieler im Playoffkampf 

In der Nacht auf Freitag erleiden sämtliche NHL-Schweizer, die mit ihren Teams noch um die Teilnahme an den Playoffs kämpfen, eine Niederlage. Auch Jonas Hillers Topleistung bringt keine Punkte. 

Hiller wehrt bei der 1:4-Auswärtsniederlage der Calgary Flames gegen die St. Louis Blues 39 von 42 Schüssen ab und hält damit sein Team lange im Spiel. Zwei Tore in den letzten vier Minuten – beim 1:4 hat der Schweizer sein Gehäuse bereits für einen sechsten Feldspieler verlassen – sorgen …

Artikel lesen