Sport kompakt

Serie A, 15. Runde

Empoli und Torino trennen sich torlos

15.12.14, 20:55

 Josef Martinez (l.) kann auch kein Tor scchiessen. Bild: EPA/ANSA

Empoli und Torino trennen sich torlos. Für den grössten Aufreger sorgt Torinos Pontus Jansson, der nach einer Grätsche in der Nachspielzeit vom Platz gestellt wird.

Bei den Gästen stehen auch am Schluss zwei ehemalige YB-Spieler auf dem Platz: Josef Martinez spielte durch, Alexander Farnerud wurde in der 80. Minute eingewechselt. (syl)

Serie A, 15. Runde

Empoli – Torino 0:0

Chievo Verona – Inter 21h

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

06.05.2001: Inter-Fans stehlen den Feinden von Atalanta einen Roller und werfen ihn im San Siro über eine Brüstung

6. Mai 2001: Das hat die Welt noch nicht gesehen. Beim Serie-A-Spiel zwischen Inter Mailand und Atalanta Bergamo klauen Inter-Hooligans den Roller des gegnerischen Capos, zünden ihn an und werfen ihn im Stadion einen Stock tiefer.

3:0 gewinnt Inter Mailand gegen Atalanta Bergamo. Schon nach zehn Minuten und einem Doppelpack von Christian Vieri ist die Partie vorentschieden. Doch nach dem Spiel spricht kaum jemand vom Resultat. Dafür ist ein Roller in aller Munde.

Inter-Fans werfen ihn im San-Siro-Stadion über ein Geländer. Das sieht so ungeheuerlich aus, wie es klingt:

Der Roller gehört offenbar dem Anführer der Atalanta-Gruppierung BG. Diese hat sich entschieden, im Korso mit Rollern zum nur rund 50 Kilometer entfernten …

Artikel lesen