Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neu in Portugal

Lopez von Atletico zu Porto

12.07.14, 22:08
Atletico's Adrian Lopez celebrates after he scored a goal against Chelsea during their Champions League semi-final second leg soccer match at Stamford Bridge in London, April 30, 2014.      REUTERS/Eddie Keogh (BRITAIN  - Tags: SPORT SOCCER)

Bild: EDDIE KEOGH/REUTERS

Der spanische Stürmer Adrian Lopez ist von Atletico Madrid zum FC Porto transferiert worden.

Der 26-Jährige unterschrieb bei den Portugiesen einen Fünfjahresvertrag. In der abgelaufenen Saison erzielte er für den spanischen Champion in 22 Ligaspielen lediglich ein Tor.

Die Ablösesumme beträgt elf Millionen Euro, wie sein neuer Arbeitgeber bekanntgab. In Brasilien stand Lopez nicht im Aufgebot des entthronten Weltmeisters. (si/dpa)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nachbar Belgien im Halbfinal – und in Holland schauen sie nochmals die EM 1988

Wer in der Gegenwart keinen Erfolg hat, der hält sich umso lieber in der Vergangenheit auf. Während die ganze Welt gespannt darauf schaut, wer Weltmeister 2018 wird, feiert eine holländische Kleinstadt lieber noch einmal den Europameistertitel der «Oranje» vor dreissig Jahren.

Hoch kommt die Flanke von Arnold Mühren rechts im Strafraum zu Marco van Basten. Der Winkel ist zwar spitz, aber der Mittelstürmer scheut kein Risiko und hämmert den Ball volley ins Tor. Es ist Hollands 2:0 im EM-Final 1988 gegen die Sowjetunion und es ist die Entscheidung.

Van Bastens Treffer – einer der berühmtesten der Fussballgeschichte – wird dieser Tage in Elburg am Veluwemeer noch einmal gezeigt. Denn vier Restaurants pfeifen dort auf die Abwesenheit Hollands an der Fussball-WM …

Artikel lesen