Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Im Sommer geht's auf Reise

Bayern München für Werbezwecke nach China

10.02.15, 15:01
epa04115631 Munich's Thomas Mueller (L-R), Manuel Neuer, Rafinha, Franck Ribery, Alaba, Mario Mandzukic, Javi Martinez and Dante celebrate their away win after the German Bundesliga soccer match between VfL Wolfsburg and Bayern München at the Volkswagen-Arena in Wolfsburg, Germany, 08 March 2014. 
(ATTENTION: Due to the accreditation guidelines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.)  EPA/JENS WOLF  EPA/JENS WOLF

Bayern München will China erobern. Bild: EPA/DPA

Bayern München wird nächsten Sommer, voraussichtlich in der zweiten Juli-Hälfte, vorwiegend aus Werbezwecken eine ausgedehnte Reise durch China unternehmen. Vergangenen Sommer tourte der Münchner Tross aus den gleichen Gründen durch die USA.

Die Reise nach Asien soll den potenten Verein vor allem wirtschaftlich weiterbringen. Vorgesehen sind Trainingsspiele unter anderem in Peking und in Schanghai. Ein grosses Potential erkennen die Bayern im Riesenreich China vornehmlich im Verkauf von Fan-Artikeln. In Bezug auf das Merchandising nehmen die Münchner in Deutschland bereits jetzt eine Ausnahmestellung ein. (si)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das sind die 18 Bundesliga-Teams als Songs der «Toten Hosen»

Die Bundesliga ist zurück! Und mit ihr auch Fortuna Düsseldorf, welches «die Toten Hosen» im Gepäck mitbringt. Da könnte man ja die Bundesliga-Klubs als Hosen-Songs präsentieren. Könnte man? Haben wir.

Man braucht keinen Hochschulabschluss, um zu merken, dass der Song «Bayern», zu den Bayern passt. Die Ironie an der Sache: Jeder deutsche Fussballer der genug Qualität aufweist, wechselt früher oder später zum FC Bayern München. Niemand würde nie zum FC Bayern München gehen.

«Azzurro» für die …

Artikel lesen