Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Coole Aktion

Sunderland-Profis zahlen Geld zurück

21.10.14, 17:48
SOUTHAMPTON, ENGLAND - OCTOBER 18:  (L-R) John O'Shea, Lee Cattermole, Steven Fletcher and Adam Johnson of Sunderland look dejected during the Barclays Premier League match between Southampton and Sunderland at St Mary's Stadium on October 18, 2014 in Southampton, England.  (Photo by Richard Heathcote/Getty Images)

Es war die höchste Niederlage für die «Black Cats» seit 32 Jahren. Bild: Getty Images Europe

Die Spieler von Sunderland wollen ihre mitgereisten Fans – welche trotz der 0:8-Auswärtspleite beim FC Southampton am vergangenen Samstag mächtig gefeiert haben – entschädigen.

Sie beschlossen, den 2500 mitgereisten Anhängern den Preis für die Tickets, insgesamt rund 95'000 Franken, zurückzahlen oder den Betrag in ihrem Namen einem Kinderhospiz in Sunderland zu spenden. (si/syl)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

10 wunderbare Anekdoten aus der Karriere von «Robo-Tänzer» Peter Crouch

Der Engländer Peter Crouch zählt zu denjenigen Fussballern, die man selbst als Fan des Gegners sympathisch findet. Nun erlaubt der 37-jährige Schlaks Einblicke in den Alltag eines Profis.

2,01 Meter lang ist Peter Crouch. Und damit immer im Mittelpunkt. Ganz egal, ob er will oder nicht. Nun, nach 108 Toren in der Premier League und dem Abstieg mit Stoke City hat der populäre Stürmer seine Biographie «How To Be A Footballer» veröffentlicht. Die Daily Mail lässt den 42-fachen englischen Nationalspieler (22 Länderspiel-Tore) auszugsweise zu Wort kommen:

«Rio Ferdinand hat uns oft von Cristiano Ronaldo, seinem Mitspieler bei Manchester United, erzählt. Ronaldo sei nackt vor dem …

Artikel lesen