Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vertrauensbeweis für den Slomka-Nachfolger

HSV gibt Trainer Zinnbauer Vertrag bis 2016

23.10.2014: Hamburg; Fussball Bundesliga - Training Hamburger SV; (l-r) Valon Behrami, Trainer Josef Zinnbauer (Tim Groothuis/Witters/freshfocus)

Behrami mit seinem Chef. Bild: Tim Groothuis/freshfocus

Der Hamburger SV hat Josef Zinnbauer mit einem bis 2016 laufenden Vertrag als Cheftrainer ausgestattet. 

Der 44-Jährige hatte zu Saisonbeginn vom Karlsruher SC zum HSV gewechselt und arbeitete zunächst als Coach des Regionalliga-Teams.

Im September übernahm er die Bundesliga-Mannschaft mit den Schweizer Internationalen Valon Behrami und Johan Djourou, nachdem sich der Verein von Mirko Slomka getrennt hatte. (si/syl)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gelson Fernandes: «Ich passe haargenau zu Eintracht Frankfurt»

Dass Eintracht Frankfurt unter Trainer Adi Hütter so offensiv spielen kann, ist auch Gelson Fernandes zu verdanken. Der Schweizer ist für Hütter unverzichtbar und ein Vorbild auf dem Spielfeld.

Einmal unten, einmal oben. Am vergangenen Samstag hat Adi Hütter an der legendären Torwand des «Aktuellen Sportstudios» zwei Bälle versenkt. Das ist zwar ordentlich, aber nicht brillant und würde fünffach erfolgreichen Schützen wie Günter Netzer (1974) und Rolf Fringer (1995) nur ein müdes Lächeln entlocken.

Unter dem Strich aber hat Hütter bei seinem ersten Besuch im ZDF eine gute Figur abgegeben. Was nicht so unbedeutend ist, wenn 2,07 Millionen Menschen zusehen. Selbstbewusst und gleichwohl …

Artikel lesen
Link to Article