Sport kompakt

Vastic eingeholt

Alaba zum vierten Mal in Serie Österreichs Fussballer des Jahres

18.12.14, 14:30 18.12.14, 14:46

Dank Alaba steuert Österreich die EM-Teilnahme 2016 an. Bild: EPA/APA

David Alaba wurde in Österreich zum Fussballer des Jahres gewählt. Der 22-Jährige von Bayern München, zuletzt auch zweimal in Folge Österreichs Sportler des Jahres, zog bei der Fussballer-Wahl dank dem vierten Erfolg in Serie mit Rekordhalter Ivica Vastic gleich. 

«Riesiger Dank an die Trainer, die mich gewählt haben. Das ist natürlich etwas Besonderes für mich, ich freue mich extrem darüber», sagte Alaba. Er gewann die Wahl vor Salzburgs Jonatan Soriano. Sämtliche Trainer der österreichischen Bundesliga setzten Alaba auf Platz 1 und schwärmten in den höchsten Tönen vom Bayern-Legionär. Ein «absoluter Weltklasse-Fussballer» sei er, sagte Zoran Barisic von Rapid Wien und für Austria-Trainer Gerald Baumgartner ist «Alaba unser internationales Aushängeschild und der Beste, den wir haben.» (ram/si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

NLB

Meister Visp weiter ohne Punktverlust

In der Meisterschaft der NLB verteidigen die SCL Tigers zwar die Leader-Position mit Erfolg, der EHC Visp hingegen, der amtierende NLB-Meister, bleibt auch im dritten Spiel ohne Punktverlust.

Die Visper besiegten Thurgau mit 4:1. Bis zur 28. Minute hielten die Thurgauer im Wallis ein Unentschieden, dann besorgten Julian Schmutz (2:1) und William Rapuzzi (3:1) innerhalb von 234 Sekunden die Vorentscheidung. 

Langnau verteidigte Platz 1 in der Tabelle mit einem 2:1-Auswärtssieg in La …

Artikel lesen