Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ehemaliger Natispieler

Zwyssig trainiert St. Galler Frauen-Team 

11.06.14, 10:11
Portrait von Marco Zwyssig, Fussballer im Kader der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft, aufgenommen am Dienstag, 30. Maerz 2004 in Heraklion, Griechenland. Der Schweizer Marco Zwyssig wurde am 24. Oktober 1971 geboren.    (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Bild: KEYSTONE

Der ehemalige Schweizer Internationale Marco Zwyssig ist neuer Trainer des NLA-Frauen-Teams des FC St. Gallen. Während seiner Aktiv-Zeit absolvierte der 42-Jährige für den FC St. Gallen 139 Spiele auf höchster Ebene und wurde mit den Ostschweizern im Jahr 2000 Meister.

Später spielte der ehemalige Innenverteidiger auch für Tirol Innsbruck (Meister 2001) und den FC Basel (Meister 2002 und 2004). Für die Schweizer Nationalmannschaft lief Zwyssig 20 Mal auf. (si)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Murat Yakin über das Engagement bei Sion: «Angst habe ich sicher nicht»

Murat Yakin ist im Kosmos FC Sion angekommen. Er sagt: «Constantin hat als Geldgeber und Präsident das Recht, Resultate einzufordern. Aber hier gibt es kein Phantom, das im Hintergrund aktiv ist.»

Skeptische Betrachter warfen die Frage auf, weshalb sich Murat Yakin (44) auf den heissesten Trainerstuhl der Schweiz gesetzt hat. Der zweifache Meistercoach versteht diese Haltung nicht und spricht im Interview mit der Nachrichtenagentur Keystone-SDA stattdessen über freundschaftliche und respektvolle Begegnungen im Wallis.

Wie ist Ihr Eindruck der ersten Tage im Wallis?Murat Yakin: Das Zusammenspiel mit dem Präsidenten und seinem Sohn funktioniert. Die Entscheidungswege sind extrem kurz, das …

Artikel lesen