Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Challenge League

Servette im Léman-Derby ungefährdet

10.11.14, 21:45
Le joueur genevois Johan Vonlanthen, droite, lutte pour le ballon avec le joueur vaudois Jetmir Krasniqi, gauche, lors de la rencontre de football de Challenge League entre le FC Lausanne-Sport, LS, et le Servette FC ce lundi 10 novembre 2014 a Lausanne. (KEYSTONE/Valentin Flauraud)

Der Genfer Johan Vonlanthen im Kampf mit Lausannes  Jetmir Krasniqi. Bild: KEYSTONE

Servette gewann das Léman-Derby in Lausanne problemlos mit 3:1 (1:0) und verbesserte sich damit in der Challenge League auf Platz 3.

Jocelyn Roux, Alexandre Pasche und Servettes Topskorer Johan Vonlanthen waren für die Genfer erfolgreich. Roux erzielte mit einem Freistoss-Tor aus 22 Metern das Sieg weisende 1:0 und bestätigte damit seine Rolle als führender Goalgetter in der jüngeren Geschichte dieses Derbys.

Roux schoss bereits am 18. August das Siegtor der Genfer zum 2:1-Sieg über Lausanne. Davor entschied der 28-jährige Stürmer zweimal das Direktduell zugunsten der Waadtländer: Am 29. Juli 2012, damals noch in der Super League, erzielte Roux im Trikot der Waadtländer 1 Tor und 2 Assists beim 5:1-Sieg gegen Servette. Am 29. Mai 2013 gelang ihm beim 3:0 von Lausanne gegen Servette eine Doublette. (si/syl)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rennausschluss gedroht

Rosberg gewinnt erstes Training trotz unerlaubtem Überholmanöver, wird aber freigesprochen

Die Ergebnislisten des ersten Trainingstages für den Grand Prix von Grossbritannien zeigen das gewohnte Bild. Nico Rosberg und Lewis Hamilton aus dem überlegenen Team Mercedes liessen sich je eine Bestzeit notieren.

WM-Leader und Vorjahressieger Rosberg war am Morgen vor Hamilton der Schnellste, am Nachmittag drehte der Engländer den Spiess um, obwohl er wegen des streikenden Motors das Training früher als geplant beenden musste. Rosberg hatte abseits der Strecke bange Momente zu …

Artikel lesen