Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweiz nicht dabei

Rund zwei Dutzend Bewerber für EM 2020

25.04.14, 17:25

Bis Ablauf der Meldefrist wurden bei der UEFA zwischen 20 bis 25 offizielle Kandidaturen für die Austragung von EM-Endrundenspielen 2020 erwartet.

Im letzten September hatten noch 32 Verbände Interesse bekundet, die endgültige Vergabe steht am 19. September im Programm. Zuletzt hatten neben der Schweiz unter anderen auch Polen, Tschechien, und Frankreich (EM-Gastgeber 2016) verzichtet. (si/syl)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So süss sahen die Stars von Belgien und Frankreich als Kinder aus

Wenn heute Abend im WM-Halbfinale Frankreich auf Belgien trifft, wird sich mehr als 1,8 Milliarden Euro an Spieler-Wert für das Spiel warm machen. Mbappé, Pogba, Hazard, Lukaku und Co. sind absolute Mega-Stars, dabei vergessen wir oftmals, dass die Kicker mal bescheidene Jungs waren, die davon träumten, in ein WM-Finale einzuziehen.

Heute Abend haben sie die Möglichkeit dazu. Doch bevor wir nach vorne schauen, blicken wir nochmal zurück. So sahen die Stars als Kids aus:

(zap/tl)

Artikel lesen